Sprungziele
Seiteninhalt

Bürgermeister begrüßt französische Austauschschüler

Bienvenue à Erkrath: Nachdem der traditionelle Frankreichaustausch des Gymnasiums Hochdahl seit 2020 coronabedingt ausfallen musste, findet er in diesem Jahr in Form eines Mini-Austausches wieder statt. Insgesamt 19 Schülerinnen und Schüler aus Villeparisis, einer kleinen Gemeinde nordöstlich von Paris, sind vom 28.03. bis 04.04.2022 in Erkrath zu Gast. Bürgermeister Christoph Schultz begrüßte gemeinsam mit der stellvertretenden Schulleiterin Ricarda Thöne die jungen Französinnen und Franzosen in Deutschland.

„Ich freue mich sehr, dass wir den kulturellen Austausch wieder vor Ort leben können. Durch das direkte Miteinander werden gewonnene Eindrücke lebendiger und gesammelten Erfahrungen prägender“, so Bürgermeister Schultz, der die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft für das vereinte Europa in Frieden und Freiheit betonte. Begleitet und betreut werden die Austauschschülerinnen und Austauschschüler während ihrer Reise von zwei Lehrkräften aus ihrer Heimat.

So stehen neben dem Einblick in den deutschen Schulalltag auch Ausflüge in das Neandertal, ins benachbarte Düsseldorf oder Köln sowie in einen Freizeitpark auf dem Programm. Die deutschen Austauschschülerinnen und Austauschschüler der Jahrgangstufe 9, die im vergangenen Herbst pandemiebedingt nicht nach Frankreich reisen konnten, nehmen ebenfalls an den Aktivitäten teil. Im nächsten Jahr soll der Austausch dann möglichst wieder in gewohnter Form als Hin- und Rückaustausch stattfinden.