Sprungziele
Seiteninhalt

Neuer Bücherschrank am Sandheider Markt

Seit der letzten Aprilwoche steht auf dem Sandheider Markt ein öffentlicher Bücherschrank, an dem alle interessierten Anwohnerinnen und Anwohner kostenlos Bücher einstellen und entnehmen können. Das Projekt von Initiator Daniel Kosman wurde mit Mitteln der Städtebauförderung finanziert, dem Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Sandheide.

Kosman hatte sein Projekt im Oktober dem Stadtteilbeirat Sandheide vorgestellt, das dort großen Zuspruch fand. Aufgrund der vielen Infektionsschutzbestimmungen ruhte das Vorhaben jedoch zunächst. Mit dem Frühling kam nun allerdings wieder frischer Wind in die Umsetzung. Das Ergebnis: Ab sofort bereichert der Bücherschrank den Sandheider Markt mit seinem vielfältigen Inhalt. Bunte Außenwände sollen ihn zudem zum Hingucker machen – die geplante Gestaltung findet in Zusammenarbeit mit der ansässigen Künstlerin Konstanze Schättel statt.

Bürgerinnen und Bürger sind schon jetzt herzlich eingeladen, gebrauchte Bücher der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Sechs Patinnen und Paten sorgen dafür, dass der Schrank gepflegt bleibt und nicht zur Altpapierablage verkommt. „Sobald die Pandemielage es zulässt, soll der Bücherschrank im Rahmen einer kleinen Veranstaltung nachträglich feierlich eingeweiht werden“, verrät Saskia Goebel vom Quartiersmanagement, die mit den Kolleginnen aus dem Quartiersbüro ebenfalls eine der Patenschaften übernommen hat.