Sprungziele
Seiteninhalt

Was beinhaltet die Lernkiste?

Das Konzept der LERNKISTE sieht eine außerschulische Förderung in den Ferien vor und bietet Schülerinnen und Schülern in kleinen Gruppen von 8 bis 15 Kindern die Möglichkeit Unterrichtsstoff nachzuholen. Die LERNKISTE findet in der Regel an den regulären Schulstandorten statt. Das Angebot erfolgt an fünf bis zehn aufeinanderfolgenden Tagen in der Zeit von 8:00 bis 14:00 Uhr.

Beschult und betreut werden die Kinder im Regelfall von zwei Lehrkräften. Als Lehrkräfte werden unter anderem Lehramtsstudierende, pädagogische Fachkräfte sowie geeignete Ehrenamtliche ausgewählt. Der Fokus liegt auf den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie Englisch an weiterführenden Schulen. Ergänzend dazu können auch weitere Themen wie Sachkunde bzw. Biologie aufgegriffen werden. Die Inhalte werden zuvor mit den Klassenlehrerinnen und -lehrern besprochen.

Neben schulischen und lernstrategischen Inhalten werden aber immer auch soziale und motorische Lernerfahrungen vermittelt. Ebenso sind nach Absprache mit den Schulen auch Schulungen im Umgang mit digitalen (Lehr-)Medien realisierbar. Bei der LERNKISTE geht es aber auch darum, Lernfrust vorzubeugen sowie Spaß und Motivation beim Lernen zu fördern. Daher werden die Tage sehr abwechslungsreich und häufig in Zusammenarbeit mit weiteren Partnerinnen und Partnern, wie zum Beispiel dem Naturschutzzentrum Bruchhausen, gestaltet. Allen Beteiligten ist es wichtig, dass die Kinder eine gute Zeit in der LERNKISTE haben und ihre Ferien genießen können.