Sprungziele
Seiteninhalt

Schon 8.000 Krokus-Zwiebeln gepflanzt

Unter dem Motto “Bunter Frühling 2020” hatte die Abfallberaterin der Stadt Erkrath, Helga Willmes-Sternberg, im Spätsommer zum Mitmachen aufgerufen. Viele engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie mehrere Vereine haben sich darauf zurückgemeldet und in den vergangenen Wochen kamen die ersten 8.000 Krokus-Zwiebeln in den Boden.

So bestückte beispielsweise eine Gruppe eifriger Kinder den neuen Heimatgarten in der Sandheide, während Erkrather Pfadfinder im Park am Kalkumer Feld tätig wurden. Die Künstlervereinigung Neanderartgroup setzte Zwiebeln an der Freiheitsstraße, ebenso gab es Bepflanzungen von Freiwilligen an der Schildsheider Straße, am Eichendorffweg, an der Beckhauser Straße sowie in der Max-Planck-Straße und Am Kleff.

Mitte November erfolgt die zweite Krokus-Lieferung: Weitere 8.000 Pflanzen werden in allen drei Stadtteilen eingesetzt, alleine in Unterfeldhaus planen die Royal Rangers eine Aktion mit mehr als 2.000 Blumenzwiebeln.

Bei den Krokussen handelt es sich um violette und gelbe botanische Krokusse, die sehr früh blühen und den ersten Hummeln und Bienen Pollen und Nahrung spenden. Die Krokusse werden sich selbstständig vermehren und so alle Erkratherinnen und Erkrather über die Jahre erfreuen.