Sprungziele
Seiteninhalt
21.01.2021

Stellenangebot Meisterin / Meister oder Technikerin / Techniker des Heizungs-, Lüftungs- und Sanitär-Handwerks

Die Stadt Erkrath – eine entwicklungsstarke Gemeinde mit rund 46.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, malerischer niederbergischen Landschaft sowie verkehrsgünstiger Lage, unmittelbar angrenzend an das Naherholungsgebiet Unterbacher See – sucht zum nächstmöglichen Termin befristet bis Ende 2022 für den Fachbereich Immobilienmanagement Bestandsbetreuung eine Meisterin / einen Meister oder eine Technikerin / einen Techniker (w / m / d) des Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär-Handwerks.

Den gesamten Ausschreibungstext finden Sie unter „Dokumente“.

Was erwartet Sie auf dieser Stelle

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Ausübung der Bauherrenfunktion und Koordinierung der innerstädtischen Abläufe für Instandhaltung und Reparaturen aller haustechnischen Einrichtungen der Fachgewerke HLS
  • Vergabe von Handwerksleistungen aller haustechnischen Gewerke für die städtisch genutzten Gebäude
  • Beseitigung kleiner, unmittelbar ersichtlicher und behebbarer Mängel vor Ort
  • Unterstützung des Projektcontrolling hinsichtlich Kosten, Termine und Qualitäten
  • Teilnahme an Planungs- und Baubesprechungen
  • Prüfung von Planungsunterlagen und Mitwirkung bei Kostenermittlungen
  • Zusammenarbeit mit den Fach- und Bauingenieuren der Abteilung und Mitwirkung an der Entwicklung strategischer Planungen für die Instandhaltung der haustechnischen Anlagen
  • Baubegleitung und Mitwirkung von Abnahmen inklusive Begleitung der Mängelbeseitigung und Abnahmen

Was erwarten wir von Ihnen

Ihre persönlichen und fachlichen Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Meisterprüfung oder Technikerausbildung im HLS-Handwerk mit anschließender - mindestens dreijähriger - Berufserfahrung im betreffenden Aufgabengebiet
  • Fachkenntnisse mit Bestandsanlagen aus den 60er und 70er Jahren
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der einschlägiger Vorschriften und Richtlinien (z.B. VOB, DIN, VDI)
  • gute Kenntnisse in der Ausführungs- und Detailplanung verbunden mit einer schnellen Auffassungsgabe, Organisationsfähigkeit sowie der Fähigkeit zu selbständigem, verantwortungsbewusstem Arbeiten
  • wünschenswert wären Kenntnisse im Bereich von öffentlichen Ausschreibungen und im Vergaberecht
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen insbesondere gegenüber den am Bau Beteiligten
  • mindestens allgemeine IT-Kenntnisse, insbesondere sicherer Umgang mit MS-Office-Produkten
  • Flexibilität, Leistungsbereitschaft sowie ein hohes Maß an Belastbarkeit gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Was wir bieten

Die Stadt Erkrath bietet Ihnen:

  • gutes Betriebsklima und ein respektvolles Miteinander
  • flexible Arbeitszeiten mit Kernarbeitszeiten
  • eine persönliche Gesundheitsförderung im Rahmen des Gesundheitsmanagements mit
  • kostenloser Beratung durch die Firma EAP Assist
  • Angebote des Betriebssports
  • ein vergünstigtes Firmenticket
  • leistungs- und/oder erfolgsorientierte Bezahlung (LoB) nach dem TVöD
  • attraktive betriebliche Altersversorgung durch die rheinische Zusatzversorgungskasse (ZVK)
  • regelmäßige Personalentwicklungsgespräche und individuelle Angebote zur fachlichen
  • Weiterbildung
  • die Möglichkeit von Telearbeit in Abstimmung mit dem/der Vorgesetzten

Besoldung, Entgelt, Arbeitszeit

Eine Eingruppierung ist bis Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) möglich. Die individuelle Eingruppierung erfolgt nach Prüfung der persönlichen Voraussetzungen.

Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 31.12.2022. Eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist nicht ausgeschlossen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Eine Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich, sofern die Aufgabenerledi-gung in ausreichendem Umfang sichergestellt ist.

Hinweise zur Bewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 28.02.2021.

Der Stadtverwaltung Erkrath ist die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen wichtig. In unterrepräsentierten Bereichen sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte nach dem Sozialgesetzbuch IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns sehr über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für den postalischen Versand Ihrer schriftlichen Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappe berücksichtigen Sie bitte folgende Kennziffer und folgende Anschrift:

  • Kennziffer: 65-B-2-2021
  • Anschrift: Stadt Erkrath, Fachbereich 11, Postfach 1154, 40671 Erkrath

Bitte beachten Sie, dass die eingereichten Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Bei elektronischer Übermittlung Ihrer Bewerbung verschicken Sie bitte nur Anlagen im PDF-Format und möglichst geringer Datengröße an das E-Mail-Postfach bewerbung@erkrath.de unter Angabe der oben genannten Kennziffer.