Sprungziele
Seiteninhalt

Gärten und Parks

Entspannung und Erholung in den Erkrather Gärten und Parks.

Morper Park

Das Haus Morp ist ein unter Denkmalschutz stehendes Herrenhaus mit angrenzendem Park und einer Hofanlage (ehemaliger Nonnenstift, Rittergut und Bauernhof und nun gewerblich genutzt). Friedrich Grillo baute 1897 eine Parkanlage im englischen Stil, die heute teilweise sich selbst überlassen wird und wunderschöne Einblicke in die Vielfalt der Natur gibt.  Die Parkanlage steht unter Landschaftsschutz und lädt zu erholsamen Spaziergängen ein.

Bavier Park

Die Parkanlage im Zentrum des Stadtteils Alt-Erkrath lädt mit vielen Parkbänken zum Verweilen ein. Im Park befinden sich verschiedene Denkmale, ein Spielplatz und ein Bouleplatz. Im Frühjahr erblüht die Wiese mit Krokussen. Angrenzend befindet sich das ehemalige und jetzt denkmalgeschützte Kurhaus.

Bayer Park

Etwas abseits von den Wohnbaugebieten in Hochdahl steht inmitten einer grünen Oase die Bayer-Villa. Das prachtvolle Gebäude wurde 1899 erbaut. Im Jahr 1910 erwarb der Geheime Kommerzienrat Friedrich Bayer, Sohn des Mitbegründers der Bayer-Werke, das Haus.
Die Villa diente der Familie als Sommerhaus. Der herrliche, mit Buchen bewachsene Park war ursprünglich eingezäunt und als Privatbesitz der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Prächtiges Ilexgebüsch, eine wunderschöne Lindenallee, Streuobstwiesen und Teiche laden nun auch Besucher zum Spazieren ein.

Offene Gartenpforte

Privatgärten öffnen auch in Erkrath im Rahmen der „Offenen Gartenpforte“ an ausgewiesenen Terminen ihre Tore für Interessierte.
Weitere Informationen sind auf der Interntseite der Offenen Gartenpforte zu finden.