Sprungziele
Seiteninhalt

Integrationsbeauftragte und Flüchtlingshilfe

Die städtischen Integrationsbeauftragten sind für die Belange von Migrantinnen und Migranten sowie Personen mit Migrationshintergrund zuständig. Gleichzeitig sind sie ständige Ansprechpersonen des Integrationsrates. Sie unterstützen aktiv die ehrenamtlich tätigen Personen in allen Bereichen und koordinieren die Aktivitäten in der Flüchtlingshilfe. Bei Fragen und Anregungen stehen sie als Vermittlungsstelle zur Verfügung.

Viele Erkratherinnen und Erkrather engagieren sich ehrenamtlich, um Neuzugewanderten, insbesondere Flüchtlingen, das Leben in der neuen Stadt Erkrath zu erleichtern.

Weitere Informationen zur Flüchtlingshilfe in Erkrath erhalten Sie unter „Externe Links“.

Integrationskonzept

Das erste Erkrather Integrationskonzept wurde einstimmig beschlossen

In seiner Sitzung vom 26.02.2019 hat der Rat der Stadt Erkrath das neue Integrationskonzept einstimmig beschlossen. Vorausgegangen war ein einjähriger Erstellungsprozess mit Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Dieser umfasste zwei Versammlungen und einen Runden Tisch mit allen Akteuerinnen und Akteuren der Integrationsarbeit. Zudem wurden viele Einzel- und Gruppengespräche zu Ideen des Konzeptes innerhalb und außerhalb der Verwaltung geführt.

Das erstellte Integrationskonzept umfasst in sechs Handlungsfeldern 23 konkrete Maßnahmen, die es nun gemeinsam mit allen Beteiligten der Integrationsarbeit und den Bürgerinnen und Bürgern umzusetzen gilt. Die Umsetzung ist bereits gestartet: der erste „Runde Tisch Integration“ als regelmäßiges und festes Gremium des Austausches aller Beteiligten hat zum ersten Mal stattgefunden. Hier wurde unter anderem die Idee eines „Newsletters Integration“ besprochen und gemeinsam konzipiert.

Für die Umsetzung des Integrationskonzeptes ist der Fachbereich Soziales mit Fachbereichsleiter Stefan Freiberg hauptverantwortlich. Konkrete  Planungen und Umsetzungen übernehmen die Integrationsbeauftragten Anna-Maria Weihrauch und Max Guder. Das fertige Integrationskonzept ist ab sofort auf der städtischen Homepage für alle einsehbar.

Beratungsangebote

Die Beratung durch die Integrationsbeauftragten umfasst unter anderem folgende Angebote:

  • individuelle Beratung von Neuzugewanderten bei status- und leistungsrechtlichen Fragen
  • psychosoziale Beratung bei familiären und persönlichen Problemen
  • Beratung in Krisensituationen
  • Unterstützung bei der vorschulischen, schulischen und beruflichen Integration
  • Beratung rund um den Integrationskurs
  • Hilfe bei der Vermittlung von Kinderbetreuung während der Integrationskurse
  • Unterstützung von Einrichtungen bei der interkulturellen Öffnung
  • Schulung für Ehrenamtliche zur Erweiterung der interkulturellen Kompetenzen
  • partnerschaftliche Beratung mit verschiedenen sozialen Diensten