Sprungziele
Seiteninhalt

Service A - Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Einblick und Übernahme von historischen Dokumenten

Das Stadtarchiv bildet die zentrale Dokumentations- und Informationsstelle zur Stadtgeschichte. Als „Gedächtnis der Stadt“ archiviert es alle stadtgeschichtlich wichtige Unterlagen, die bei der Stadtverwaltung, aber auch bei Vereinen, Verbänden und sonstigen Institutionen sowie bei Firmen oder Privatpersonen entstehen.

So sammelt das Stadtarchiv Erkrath neben den archivwürdigen Akten der Stadtverwaltung auch Zeitungen, Zeitschriften, Fotos, Postkarten, Plakate, Flugblätter, Filme, Karten, Pläne sowie neuerdings mehr und mehr Magnetbänder und -platten, digitale Speichermedien, DV-Ausdrucke etc.

Eine regional- und stadtgeschichtliche Präsenzbibliothek ergänzt die Bestände des Archivs und bildet eine wichtige Arbeitsgrundlage für Archivpersonal, Benutzerinnen und Benutzer.

Aufgabe des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv hat die Aufgabe, Dokumente zur Geschichte der Stadt zu sichern, zu übernehmen, zu verwahren, zu erschließen, zu erhalten, zu erforschen, zu veröffentlichen oder für die Benutzung bereitzustellen und zur Wahrung der Rechte der Stadt beizutragen.

Darüber hinaus versteht sich das Stadtarchiv als eine Einrichtung der historischen Bildungsarbeit, die durch die Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen sowie durch Beteiligung an Vorträgen und Ausstellungen zur Information der Öffentlichkeit beiträgt. Die Forschungsergebnisse werden in einer eigenen Schriftenreihe sowie in einer Buchreihe des Stadtarchivs veröffentlicht.

Fragen und Tipps

Bei Fragen zur Stadtgeschichte ist das Stadtarchiv die Anlaufstelle für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Sie können gerne persönlich vorbeikommen oder sich telefonisch, schriftlich oder per E-Mail an das zuständige Archivpersonal wenden. Familienforschern steht das Archiv gerne mit Auskünften, aber auch mit Tipps und Anregungen zur Verfügung.