Sprungziele
Seiteninhalt

Neanderhöhe

An der Neanderhöhe in Hochdahl entsteht auf rund 80.000 Quadratmetern ein neues Gewerbegebiet. Dieser Standort bietet für die Ansiedlung neuer Unternehmen oder die Erweiterung bereits ansässiger Firmen insgesamt 35.000 Quadratmeter Neufläche. Angestrebt wird die Entwicklung von hochwertigem Gewerbe mit dem Schwerpunkt Dienstleistungen und Büronutzungen.

Der Standort, der an das landschaftlich sehr reizvolle Neandertal angrenzt, verfügt mit einem fußläufig gut erreichbaren S-Bahn-Haltepunkt (Fahrtzeit zwölf Minuten zum Düsseldorfer Hauptbahnhof) und der Nähe zur Autobahn A3 / A46 über eine sehr gute Anbindung.

Aktuelles

  • Vorbereitende Gespräche zur Vermarktung der städtischen Gewerbegrundstücke (Flächengrößen 2.000 - 17.000 Quadratmeter) werden geführt.
  • Die Baumaßnahmen zur Erschließung beginnen 2020.
  • Die Erschließung der neuen Gewerbeflächen erfolgt vorerst als Baustraße.
  • Der Bebauungsplan ist seit dem 01.08.2019 rechtskräftig.
  • Der Flächennutzungsplan wurde durch die Bezirksregierung in 2019 genehmigt.
  • Die Bauleitpläne wurden in 2018 / 2019 beschlossen.

Flächeninformationen

Im Stadtteil Hochdahl in direkter Nachbarschaft zum repräsentativen Gewerbegebiet Bessemer Straße werden aktuell rund 80.000 Quadratmeter  Gewerbefläche (davon rund 35.000 Quadratmeter neu) entwickelt. Vorgesehen ist hier ein Dienstleistungsstandort mit ansprechender architektonischer Gestaltung für hochwertige Büronutzung und innovative Technologie. Der Standort, der an das landschaftlich reizvolle Neandertal angrenzt, verfügt mit einem fußläufig gut erreichbaren S-Bahn-Haltepunkt (Fahrtzeit 12 Minuten nach Düsseldorf Hbf) und der Nähe zur Autobahn A3 sowie A46 über eine sehr gute Anbindung. Der internationale Flughafen Düsseldorf ist in circa 25 Minuten mit dem PKW oder der S-Bahn erreichbar.

Eine ausgezeichnete Erreichbarkeit sowie eine attraktive Umgebung – die Neanderhöhe bietet dienstleistungs- und technologieorientierten Unternehmen ein ideales Umfeld. Das Bebauungskonzept sieht Flächen ab circa 2.000 Quadratmeter vor. Die größte verfügbare zusammenhängende Fläche liegt bei 17.000 Quadratmeter. Gewerbliche Bauvorhaben werden in Erkrath in enger Zusammenarbeit von Wirtschaftsförderung, Stadtplanung und Bauaufsicht begleitet, so dass verlässliche und zügige Entscheidungsprozesse garantiert sind.