Sprungziele
Seiteninhalt

Kindertagespflege

Die Kindertagespflege ist neben der Betreuung in Kindertageseinrichtungen das zweite Standbein in der Förderung von Kindern und richtet sich vorwiegend an Kinder zwischen dem ersten und dritten Lebensjahr. Seit dem 01.08.2013 besteht der Rechtsanspruch auf Kindertagesbetreuung für alle Kinder, die das erste Lebensjahr vollendet haben.

Kindertagespflege zeichnet sich durch eine familiennahe und individuelle Betreuung aus. Sie findet im Haushalt oder in anderen angemieteten Räumen der Tagespflegepersonen statt. Es handelt sich um eine qualitative und professionelle Form der Kinderbetreuung, in welcher nach den individuellen Bedürfnissen der Kinder Bildung, Erziehung und Betreuung gewährleistet ist.

Anders als in einer Tageseinrichtung können Eltern die Person aussuchen, die ihr Kind betreut und direkt mit ihr Absprachen über die Betreuung treffen. Durch regelmäßige Beratung, Begleitung und Qualifizierung in der Kindertagespflege garantieren wir Ihnen Professionalität sowie kontinuierliche Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des Angebotes.

Über „Externe Links“ gelangen Sie auf die Seite der Interessengemeinschaft der Erkrather Tagespflegepersonen, auf der Sie sich direkt über einzelne Tagespflegeplätze in Privathaushalten oder Großtagespflegeplätzen in Erkrath informieren können.

Ablauf der Vermittlung

Immer mehr Eltern suchen nach einer qualifizierten und flexiblen Betreuung für ihre Kinder, um Familie und Beruf miteinander vereinbaren zu können. Hier setzt die Kindertagespflege an. Die pädagogische Fachberatung der Stadt Erkrath für Kindertagespflege bietet Ihnen Beratung in allen Fragen zur Kinderbetreuung in Kindertagespflege.

Sie melden Ihren Bedarf möglichst spätestens sechs Monate vor Betreuungsbeginn dort an. In einem persönlichen Gespräch erfolgt dann eine umfassende Beratung und Sie erhalten Hilfe bei der Vermittlung eines Betreuungsplatzes. Die pädagogische Fachberatung begleitet Sie und Ihr Kind mit all Ihren Fragen bis zum Übergang in eine Kindertagesstätte. Auch wenn Sie bereits eine Tagespflegeperson selbstständig gefunden haben, ist eine Anmeldung und ein Beratungsgespräch erforderlich.

Voraussetzungen für Tagespflegepersonen

Tagespflegepersonen bieten ein professionelles Betreuungs- und Bildungsangebot für Kinder unter drei Jahren. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe ist daher die persönliche, fachliche und gesundheitliche Eignung eine Voraussetzung. Interessierte Personen können sich durch den Fachbereich Jugend informieren, beraten und gegebenenfalls vermitteln lassen.

Der Fachbereich Jugend stellt die Eignung einer Tagespflegeperson fest. Unter anderem muss eine Qualifizierungsmaßnahme über zurzeit 160 Unterrichtsstunden erfolgreich absolviert sowie ein Erster Hilfe Kurs am Kind nachgewiesen werden. Außerdem wird die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses verlangt.

Die Räumlichkeiten müssen kindgerecht sein. Tagespflegepersonen werden im Hinblick auf Qualitätsstandards stetig von der Fachberatung pädagogisch begleitet und unterstützt.

Elternbeiträge

Für die Inanspruchnahme einer Kindertagespflegestelle ist ein Elternbeitrag an die Stadt Erkrath zu zahlen. Die Höhe des Elternbeitrags ist abhängig von der Höhe Ihres Bruttoeinkommens und der Anzahl der vereinbarten Betreuungsstunden. Kosten für die Ernährung des Kindes (Essensgeld) müssen von den Eltern direkt an die Kindertagespflegeperson entrichtet werden und sind nicht Bestandteil der Elternbeiträge. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Elternbeitragssatzung und den Fragen und Antworten unterhalb.

Ohne Angaben zur Höhe des Einkommens bzw. ohne die erforderlichen Nachweise muss der höchste Elternbeitrag gezahlt werden.

Sie finden die Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen mit der Beitragstabelle sowie das Formular für die Einkommenserklärung unter „Dokumente“.

Weitere Informationen erhalten Sie unter „Häufige Fragen“.

Zahlungshinweise

Die Stadt Erkrath bietet Ihnen die Möglichkeit, fällige Beträge kostenfrei und bequem per SEPA-Lastschrift von Ihrem Konto einzuziehen. Dazu müssen Sie lediglich der Stadt Erkrath einmalig ein SEPA-Mandat erteilen. Somit ersparen Sie sich die Überweisung und bei regelmäßigen Zahlungen die Einrichtung eines Dauerauftrages.

Haben Sie bereits ein SEPA-Mandat erteilt, denken Sie bitte bei einem Wechsel Ihres Kontos auch daran, uns diese Änderung mitzuteilen. Dazu können Sie selbstverständlich auch die Ihnen von Ihrer Bank zur Verfügung gestellten Vordrucke nutzen.

Weitere Informationen finden Sie unter der Dienstleistung „Zahlungsverkehr“.