Sprungziele
Seiteninhalt

LOKart

Gemeinschaftliche Ausstellung Erkrather Künstlerinnen und Künstler im historischen Lokschuppen Hochdahl mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins neanderland KULTUR e.V. und der Stiftung der Kreissparkasse Düsseldorf.

Inzwischen weit über Erkrath hinaus bekannt, vereint die LOKart seit über 20 Jahren eine jährlich wechselnde Auswahl verschiedener Genres von Malerei über Grafik und Zeichnung sowie Plastik, Skulptur und Objektinstallation, bis hinzu Collage, Fotografie, Neuen Medien und Performances. Neben einem Jurypreis wird auch ein Publikumspreis verliehen.

Der Bewerbungszeitraum für diese jurierte Ausstellung beginnt jeweils im Mai. Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungsunterlagen können dann hier heruntergeladen werden und sind außerdem in der Abteilung Kultur der Stadt Erkrath erhältlich. Da es sich um ein „lokales Highlight“ handelt, müssen die Kulturschaffenden in Erkrath leben, arbeiten oder ein Atelier haben. Die nicht-öffentliche Jurierung erfolgt im September. Das Ergebnis wird im Anschluss bekannt gegeben.

Die Preisträgerinnen der LOKart 2018

Der Jurypreis ging 2018 an Birgit Lemm, die mit ihrer Serie „Antlitz des Diego G.- Fundstücke I-V“ überzeugte. Die Portraits stammen von kleinformatigen Werbeflyern, die die Künstlerin in einer mexikanischen Kleinstadt plakatiert an Laternen- und Strommästen fotografierte. Anschließend vergrößerte sie diese um ein Vielfaches, um die Farbpigmente schließlich auf einen Bildträger zu transferieren. Erst in der Zusammenstellung wird deutlich, wie die Spuren der natürlichen und mechanischen Einwirkungen, denen die Bilder ausgesetzt waren, den Interpretationsspielraum des Gesichtsausdruckes des jungen Mannes beeinflusst.

Das Publikum entschied sich mehrheitlich für Irina Motovilovas feingliedrige und durch äußerste Präzision bestechende Zeichnungen. Die mit Fineliner und schwarzer Tusche auf Aquarellpapier dargestellten „3  Musen“, die „... Minuten bis zur Entscheindung“ und die Szene der „Siesta“ überzeugten die Besucherinnen und Besucher, ihre Stimme für eine Künstlerin abzugeben, die das erste Mal an der LOKart teilnahm.

Impressionen der LOKart 2018

Vom 16. bis 19.11.2018 fand die bereits 24. gemeinschaftliche Ausstellung Erkrather Künstlerinnen und Künstler statt, die von Landrat Thomas Hendele offiziell eröffnet wurde. Aus 40 Bewerbungen mit 200 Kunstwerken wählte die Jury  50 Arbeiten aus, die klassische Medien wie Malerei, Zeichnung, Plastik und Skulptur ebenso umfassten wie Collage, Grafikdruck und Fotografie. Unter den 19 Künstlerinnen und Künstlern waren in diesem Jahr vier, die noch nie zuvor an der LOKart teilgenommen haben.