Sprungziele
Seiteninhalt

Soziale Maßnahmen 2022

Fit im Alter

Die Veranstaltungsreihe „Fit im Alter" soll zu einem unbeschwerten, glücklichen und gesunden Leben im Alter beitragen. Sie widmet sich dem Ziel, Menschen miteinander in Kontakt zu bringen und über verschiedene Aspekte des Alterns, wie auch Beratungsangebote zu informieren. Das Angebot steht Interessierte ab 55 Jahren von April bis September 2022 offen. Die Treffen finden alle zwei Wochen jeweils montags von 14:30 bis 16:00 Uhr in der Begegnungsstätte „Cube“ am Sandheider Markt (Brechtstraße 8, 40699 Erkrath) statt.

Der persönliche Kontakt steht dabei im Vordergrund: Nach einem entspannten Austausch bei Kaffee und Tee folgen kurze Vorträge oder Übungen zu ausgewählten Themen. Lokale Stellen und Personen aus der Seniorenarbeit, dem Vereinssport, der Ernährungsberatung, den Hilfsorganisationen oder dem Ehrenamt informieren anschließend über Themen wie Sport, digitale Fitness, soziales Engagement sowie erste Hilfe. Organisiert und umgesetzt wird die Veranstaltungsreihe von Silke Dietz von der Seniorenbegegnungsstätte AWO-Treff Hochdahl und Julia Zinn vom städtischen Quartiersmanagement. Unterstützt wird das Projekt zudem vom Verein füreinander, der die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.

Das komplette Programm kann unter „Dokumente“ eingesehen werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte zudem in der Seniorenbegegnungsstätte der AWO im Bürgerhaus Hochdahl (Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath) oder telefonisch unter 02104 948698 sowie im Quartiersbüro Sandheide (Hans-Sachs-Weg 9, 40699 Erkrath) oder unter 0211 2407-5038. Eine Anmeldung ist zur besseren Planbarkeit erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Interessierte können gerne auch einfach so vorbeischauen und mitmachen.

Heimatgarten Sandheide

Der Heimatgarten Sandheide ist ein im September 2019 von mehreren Institutionen gegründeter Nutzgarten an der Immermannstraße. In 20 mietbaren Hochbeeten sowie einem Gemeinschaftsbeet haben die Quartiersbewohnerinnen und -bewohner Gelegenheit, gegen einen kleinen Kostenbeitrag in Höhe von 20 Euro pro Jahr ihr eigenes Obst und Gemüse anzubauen.

Der Heimatgarten wird durch die Initiativgruppe begleitet und mit Angeboten oder Veranstaltungen belebt. Seit Sommer 2021 werden durch das Quartiersmanagement sowie die anderen beteiligten Vereine und Stellen wöchentlich Gartensprechstunden angeboten, im Rahmen derer sich die Mitglieder austauschen und gemeinsam gärtnern können. Im Rahmen eines Sommerfestes haben sich alle Beteiligte bei Speisen und Getränken zu der künftigen Gestaltung des Heimatgartens ausgetauscht. Des Weiteren findet für Kinder fortlaufend das Verfügungsfondsprojekt „Sandheider Naturcamp“ vom Naturschutzzentrum Bruchhausen im Heimatgarten statt. Dafür wurde eigens ein verfügbares Hochbeet in ein Kinderbeet umgewandelt.

Lernen mit dem Tablet in der Schule und Zuhause

In der Schule und auch Zuhause wird immer häufiger digital und insbesondere auch mit dem Tablet gearbeitet. Damit sich Eltern und Kinder in den Apps und Programmen zurechtfinden, wurde der interaktive Workshop „Lernen mit dem Tablet in der Schule und Zuhause“ entwickelt. Am 31.03. sowie am 07.04.2022 konnten sich die Teilnehmenden im Kinderhaus Sandheide in kleinen Gruppen am Tablet ausprobieren und dabei eine Einführung in die schulisch genutzten Programme erhalten. Darüber hinaus wurden Strategien vermittelt, wie Kinder leichter und strukturierter lernen können und welche Übungen sich dafür eignen, im Anschluss an die Lerneinheiten und die Mediennutzung zu entspannen.

Der Workshop wurde durch das Landesförderprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert. Die Organisation und Umsetzung erfolgte in Kooperation zwischen dem Quartiersmanagement und dem Kinderhaus Sandheide der Stadt Erkrath.

Sprachcafé Kaffeeklatsch

Deutsch als Fremdsprache zu erlernen, ist eine große Herausforderung. Die neue Sprache anschließend in den Alltag zu integrieren und Sprachkenntnisse weiter auszubauen, stellt für viele Menschen eine weitere Hürde dar. Vor allem der Ausfall von sozialen Angeboten wie auch die Einschränkung von Kontakten haben dazu geführt, dass neu erlernte Sprachkenntnisse nicht ausreichend gefestigt werden konnten.

Das Sprachcafé Kaffeeklatsch bietet Frauen in einer kleinen Runde die Möglichkeit, sich auf Deutsch miteinander auszutauschen. Das Angebot wird von einer Dozentin des DRK Familienbildungswerks angeleitet und findet jeden Montag von 09:30 bis 11:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Integration-Kulturzentrums e.V. (IKZ) am Sandheider Markt statt. Die Anmeldung erfolgt über das Quartiersbüro Sandheide.