Sprungziele
Seiteninhalt

Sturmwarnung: Schulen, Sportstätten, Friedhöfe und Wochenmarkt bleiben geschlossen

Aufgrund der amtlichen Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes bleiben die Schulen in Nordrhein-Westfalen am Donnerstag, den 17.02.2022, landesweit und damit auch in Erkrath geschlossen. Dies hat NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer nach Rücksprache mit dem Deutschen Wetterdienst nun verkündet.

In Nordrhein-Westfalen werden in der Nacht von Mittwoch (16.02.) auf Donnerstag (17.02.) schweren Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h bis hin zu orkanartigen Böen um 110 km/h erwartet. Auch im Verlauf des Donnerstags ist weiterhin mit orkanartigen Böen zu rechnen. Eine Windabschwächung wird erst für Donnerstagabend erwartet.

Auch städtische Sportstätten, Friedhöfe sowie der Hochdahler Wochenmarkt bleiben vorsorglich geschlossen

Wegen des drohenden Unwetters bleiben am Donnerstag, den 17.02.2022, auch alle städtischen Sportstätten (darunter Sportplätze, Sporthallen und Turnhallen) und Friedhöfe sowie der Wochenmarkt in Hochdahl vorsorglich geschlossen. Ob die Sicherheitsvorkehrungen über den Donnerstag hinaus gelten, wird noch bekannt gegeben. Hier soll zunächst die Entwicklung der Wetterlage beobachtet werden. Nach Prognose des Deutschen Wetterdienstes drohen von Freitag (18.02.) auf Samstag (19.02.) erneut schwere Sturm- und Orkanböen.

Bürgerinnen und Bürger sollten möglichst zuhause bleiben und im Freien auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände achten sowie Gefahrenzonen wie Wälder meiden. Tipps zur Vorsorge und zum Verhalten bei Unwetter gibt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe auf seiner Website unter www.bbk.bund.de. Zusätzlich informiert auch die Warn-App NINA über die aktuelle regionale Wetterlage und mögliche Gefahren.