Sprungziele
Seiteninhalt

Forum Sandheide feiert Richtfest

„Glück sei künftig in diesem Haus, die Eintracht fliehe niemals daraus“, verkündete feierlich Dachdeckermeister Christian Sauter anlässlich des Richtfestes des Forums Sandheide in Hochdahl. Nachdem im vierten Quartal 2020 der Abriss der ehemaligen Lagerhalle erfolgte, wurde am Donnerstag, den 04.11.2021, nun die Fertigstellung des Rohbaus des neuen Anbaus gefeiert. 

Bürgermeister Christoph Schultz dankte in seiner Ansprache allen beteiligten Institutionen, dem Architekten Guido Kammerich sowie den Mitarbeitenden der Stadtverwaltung und lobte zugleich das Projekt mit viel Gemeinsinn: „Der Nutzen des Forums Sandheide wird ganz sicher bei den Bürgerinnen und Bürgern ankommen.“ Auch Winfried Blank schloss sich stellvertretend für die Ideenwerkstatt des Forums Sandheide den lobenden Worten an: „Erkrath ist nicht nur eine soziale Stadt, sondern auch eine Stadt die vorausdenkt. Das sieht man zum Beispiel an der Installation der Photovoltaikanlage auf dem Dach, die nicht selbstverständlich für ein öffentliches Gebäude ist.“ Ein großer Dank ging zudem an das Land Nordrhein-Westfalen, das mit einer Fördersumme von 7,4 Millionen Euro den Großteil des sozialen Projektes finanziert.

Umnutzung einer alten Gewerbeimmobilie

Die ehemalige Gewerbeimmobilie eines Metallbauunternehmens, bestehend aus einem Verwaltungsgebäude mit angrenzender Lagerhalle, wurde von der Stadt Erkrath erworben und wird zukünftig für soziale Zwecke genutzt. Ziel dieser Maßnahme ist die Stärkung der Teilhabechancen, Integration, die Aktivierung sowie soziale Versorgung der Bevölkerung im Quartier Sandheide.

Neben dem SKFM Erkrath e.V haben sich mit dem Integration-Kulturzentrum, der Tafel Erkrath, dem TSV-Hochdahl sowie der Werkstatt Erkrath insgesamt fünf Erkrather Vereine zu einer Ideenwerkstatt zusammengeschlossen, um gemeinsam die Arbeit des Forum Sandheide zu entwickeln und untereinander abzustimmen. Das Forum soll dabei mit seinen vielfältigen Angeboten ein soziales Informations-, Beratungs- und Begegnungszentrum für alle Erkratherinnen und Erkrather sein.