Sprungziele
Seiteninhalt

Erkrather radeln mehr als 62.500 Kilometer

Tolles Fazit nach dem diesjährigen Stadradeln: Etwa eineinhalb Mal haben die Erkrather Stadtradlerinnen und Stadtradler den Äquator umrundet und das in nur drei Wochen. 285 Aktive sammelten in 30 Teams 62.591 Kilometer und sparten damit rund 9,2 Tonnen CO2 ein. Im Vergleich hierzu wird bei einem Flug nach Mallorca etwa 700 kg CO2 pro Kopf emittiert. Gegenüber dem Vorjahr ist ein leichter Rückgang zu verzeichnen, es wurden etwa 12.000 Kilometer weniger zurückgelegt, da auch weniger Radaktive unterwegs waren.

Trotz des leichten Rückgangs bei den Teilnehmenden sind die 62.000 Kilometer ein tolles Ergebnis“, freut sich Klimaschutzmanagerin Lena Brümmer: „Dazu haben sowohl die Langstreckenprofis als auch die kürzeren, regelmäßig auf dem Rad zurückgelegten Alltagsstrecken beigetragen. Dieser alltägliche Umstieg auf das Rad ist ein unglaublich wichtiger Beitrag zum Klimaschutz“. An einige Teams sowie einzelne Radlerinnen und Radler werden wieder Preise vergeben. Eine persönliche Siegerehrung kann aber coronabedingt in diesem Jahr leider erneut nicht stattfinden. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden stattdessen per E-Mail benachrichtigt.

Prämierung für aktivste Radlerinnen und Radler

Das radaktivste Team in diesem Jahr ist das Team „Eine Weltladen für Haiti“, das mit 28 Mitgliedern insgesamt 7.779 Kilometer zurücklegte. Das Team mit den aktivsten Einzel-Teilnehmenden ist das „Team viewpoint“, dessen Mitglieder im Durchschnitt tolle 566 Kilometer radelten. Zudem wurde dieses Jahr auch das größte Team „Kita St. Franziskus“ mit 30 Personen prämiert. Des Weiteren wurden wieder sechs Personen, die mindestens 20 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt haben, in einer Einzelverlosung ausgelost. Als Hauptgewinn gibt es einen Gutschein für einen Fahrradhelm im Wert von 85 Euro, gesponsert von EVELO Arbeiter. Zudem gilt ein großes Dankeschön den Stadtwerken Erkrath, die Freikarten für das Neanderbad gesponsert haben, sowie der Buchhandlung Weber, der Kreissparkasse Düsseldorf und der Firma TIMOCOM, die ebenfalls tolle Sachpreise beisteuerten.