Sprungziele
Seiteninhalt

Jahresabschlussverfahren 2020

Der Jahresabschluss 2020 wurde am 29.04.2021 in den Rat der Stadt Erkrath eingebracht und an den Rechnungsprüfungsausschuss zur Prüfung verwiesen.

Mit der Aufstellung des Jahresabschlusses 2020 wurden bereits die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die städtische Bilanz, Finanz- und Ergebnisrechnung deutlich.

Der Jahresabschluss 2020 weist im Entwurf ein Ergebnis der laufenden Verwaltungstätigkeit in Höhe von -6,75 Millionen Euro aus. Gem. § 5 NKF-CIG (NKF-COVID-Isolierungsgesetz) wurden coronabedingte Mehraufwendungen, bzw. Mindererträge in Höhe von 5,45 Mio. Euro über das außerordentliche Jahresergebnis als „Corona-Schaden“ aktiviert. Unter Berücksichtigung von § 5 NKF-CIG weist der Jahresabschluss 2020 somit im Entwurf ein negatives Jahresergebnis von circa  1,31 Millionen Euro aus.

Am 03.11.2021 wurde der Jahresabschluss 2020 vom Rat festgestellt. Der festgestellte Jahresabschluss weist ein negatives Jahresergebnis von 1,72 Millionen Euro aus.