Sprungziele
Seiteninhalt

Soziale Stadt Sandheide: Entdeckungstour durch das Quartier

Seit 2017 setzt die Stadt Erkrath das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt Sandheide“ mit finanzieller Unterstützung durch den Bund und das Land NRW um. Am Tag der Städtebauförderung am 08.05.2021 werden nun bundesweit in allen geförderten Kommunen die einzelnen Maßnahmen der Förderprogramme präsentiert und die Menschen einmal mehr am Umgestaltungsprozess beteiligt.

Gerne hätten Stadt und Quartiersmanagement in diesem Zuge erneut eine Veranstaltung auf dem Sandheider Markt mit anschaulichen Informationen und attraktiven Programmpunkten für Groß und Klein durchgeführt. Doch aufgrund der anhaltenden Einschränkungen und Infektionsschutzmaßnahmen wird es diesmal nur kontaktlose Angebote geben.

So kann man mit der kostenlosen App „Actionbound“ eine digitale Schnitzeljagd durch das Quartier Sandheide machen. In der Zeit vom 08. bis 23.05.2021 folgt man dabei einem Rundgang zu verschiedenen Projekten der Sozialen Stadt Sandheide, Start- und Zielpunkt ist der Sandheider Markt. „An jeder Station kann man mit der Lösung von verschiedenen Aufgaben Punkte sammeln. Natürlich wird das Mitmachen auch belohnt: Die drei Teilnehmenden mit dem höchsten Punktestand erhalten eine kleine Aufmerksamkeit“, erklärt Quartiersmanagerin Saskia Goebel. Wer kein Handy hat, kann die Tour auch analog machen, das entsprechende Material ist im Quartiersbüro erhältlich. Darüber hinaus findet man die Route sowie alle wichtigen Infos hier unter dem Reiter „Aktuelles“. Etwa eine Stunde sollte für den digitalen Spaziergang eingeplant werden. Die Entdeckungstour wird auch über den Mai hinaus verfügbar bleiben, das Gewinnspiel endet jedoch am 23.05.2021.

Weitere Beteiligungsmöglichkeiten

Neben der Stadtteilrallye finden zudem zwei Beteiligungsformate statt: Zum einen eine nicht-öffentliche Expertenbefragung zur Gestaltung der geplanten Calisthenics-Anlage am Spielplatz südlich des Stadtweihers und zum anderen eine Befragung über die Wünsche zur Angebotsvielfalt im Quartier. „Ähnlich der Abstimmung zu den Spielgeräten auf dem neuen Schulcampus Sandheide können die Bewohnerinnen und Bewohner per Klebepunkt abstimmen, welche sozialen Angebote sie sich künftig wünschen“, erklärt Organisatorin Julia Zinn. In der Zeit vom 08. bis 23.05. werden die entsprechenden Plakate und Klebepunkte an der Schaufensterscheibe des Quartiersbüros und am Zaun der Grundschule am Daniel-Schreber-Weg (gegenüber des Kinderhauses) ausgehängt. Außerdem dient ein Briefkasten für den Einwurf eigner Ideen, die auf ausliegenden Karten notiert werden können.