Sprungziele
Seiteninhalt

Neue Frauenberatungsstelle in Erkrath

Annegret Pollmann, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Erkrath, freut sich über ein neues Beratungsangebot für alle Erkratherinnen: Ab dem 05.03.2021 bietet die Allgemeine Frauenberatungsstelle für den Kreis Mettmann an jedem ersten Freitag im Monat von 14:00 bis 16:00 Uhr eine Außensprechstunde für frauenspezifische Angelegenheiten in Hochdahl an.

Die Beratung des professionellen Teams ist kostenlos und vertraulich. Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen ist eine persönliche Beratung vorerst nur eingeschränkt und mit Terminvereinbarung möglich. In Kooperation mit dem Freundeskreis für Flüchtlinge in Erkrath e.V. stehen dafür die Räume des Integrations- und Begegnungszentrums „Hand in Hand“ an der Beckhauser Straße 16g am Europaplatz in Hochdahl zur Verfügung, sodass die Erkratherinnen nicht mehr nach Mettmann fahren müssen. Interessierte Frauen können sich montags bis freitags telefonisch unter 02104 1419-232 und per E-Mail unter frauenberatung@skfm-mettmann.de an die Allgemeine Frauenberatungsstelle wenden.

Versorgungslücke für Frauenhilfe geschlossen

Seit Ende 2020 berät und begleitet die Beratungsstelle, die beim SKFM Mettmann e.V. angesiedelt ist, Frauen im Kreis Mettmann. „Mit dieser landesgeförderten Beratungsstelle wurde in unserer Region endlich eine Lücke im Hilfesystem für Frauen geschlossen, wofür sich die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Mettmann schon lange eingesetzt haben“, erklärt Annegret Pollmann. Das Beratungsangebot umfasst die Hilfe, Begleitung und Unterstützung in allen frauenspezifischen Anliegen, auch bei rechtlichen und finanziellen Fragen in schwierigen Lebensumständen sowie bei Behördenangelegenheiten. Das Spektrum reicht von kurzfristiger Krisenintervention bis hin zu einer intensiven psychosozialen Begleitung. Ratsuchende Frauen erhalten ebenso professionelle Hilfe und längerfristige Unterstützung, wenn sie von häuslicher Gewalt betroffen sind oder andere Gewalterfahrungen erlebt haben.

Zukünftig sind mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Erkrath und weiteren Anlauf- und Beratungsstellen zusätzliche gemeinsame Veranstaltungen zu frauenspezifischen Themen in Erkrath geplant.