Sprungziele
Seiteninhalt

Alltagsmasken für die Erkrather Tafel

Im Rahmen des Aktionstages „Nein zu Gewalt an Mädchen und Frauen“ stellt die städtische Gleichstellungsbeauftrage Annegret Pollmann rund hundert Alltagsmasken, Trillerpfeifen sowie Brötchentüten mit den wichtigsten Notruf- und Beratungsnummern den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie Besucherinnen und Besuchern der Erkrather Tafel zur Verfügung. Versorgt werden auch die städtischen Flüchtlingsunterkünfte sowie das Quartiersbüro in der Sandheide.

 „Das Bereitstellen der Alltagsmasken mit dem Slogan ‚Starke Frauen in ME‘ ist eine Gemeinschaftsaktion aller Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Mettmann. Hiermit möchten wir alle Frauen ermutigen, auch in Notsituationen stark zu sein und den Mut aufzubringen, sich selbst Hilfe zu suchen oder für andere da zu sein“, erklärt Annegret Pollmann, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Erkrath. Beate Wirth, zweite Vorsitzende der Erkrather Tafel, unterstütz die Aktion gerne: „Wir geben die Brötchentüten seit Jahren mit Elan an unsere Kundinnen und Kunden aus. Unter den erschwerten Bedingungen während der Pandemie sind die Masken eine tolle Unterstützung zum Schutze aller.“

In vielen Städten in ganz Deutschland wird rund um den Aktionstag am 25.11. ein Zeichen gegen häusliche Gewalt an Frauen und Mädchen gesetzt. In Erkrath beteiligen sich neben der Erkrather Tafel auch viele Apotheken, Bäckereien, Kioske, Tankstellen sowie städtische Flüchtlingsunterkünfte. Hier werden ab heute die besonderen Brötchentüten ausgegeben. Sämtliche Notrufnummern sowie Flyer und Informationen zum Frauenhaus im Kreis Mettmann (Telefon: 02104 922220) und zur Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt (Telefon: 02104 1419221) – in fünf verschiedenen Sprachen – sowie des Bundesweiten Hilfetelefons (08000 116016, 24 Stunden rund um die Uhr erreichbar) liegen im Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Erkrath im Kaiserhof, Bahnstraße 2, im Erdgeschoss, Zimmer 0.01 aus oder können kostenlos unter 0211 2407-1021 oder per Mail an annegret.pollmann@erkrath.de angefordert werden.