Sprungziele
Seiteninhalt

Laufen unter Flutlicht bleibt möglich

Das kostenlose Freizeitangebot „Laufen unter Flutlicht“ bleibt trotz der neuen Infektionsschutzmaßnahmen von Bund und Ländern bestehen. Die aktuell gültige Coronaschutzverordnung lässt die Ausübung von Individualsport zu, sofern diese allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes erfolgt. Das Angebot steht bis zu Beginn der Osterferien zur Verfügung.

Somit können laufbegeisterte Erkratherinnen und Erkrather ab sofort entweder montags und mittwochs von 17:00 bis 20:00 Uhr auf dem Sportplatz Rankestraße in Hochdahl oder dienstags und donnerstags von 17:00 bis 21:00 Uhr im Toni-Turek-Stadion in Alt-Erkrath ihrem Hobby nachgehen. Einzig die Finnenbahn am Sportplatz Unterfeldhaus steht nicht zur Verfügung, da hier beim Überrunden der erforderliche Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

„Uns ist es wichtig, den Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu Aktivitäten zu ermöglichen, die im Rahmen des Infektionsschutzes vertretbar sind. Sollten dabei die gültigen Infektionsschutzregeln jedoch nicht eingehalten werden, müssen wir die Sportplätze und somit das Angebot wieder schließen“, appelliert Bürgermeister Christoph Schultz an die Eigenverantwortlichkeit.