Sprungziele
Seiteninhalt

Digitalcoach und Förderprogramm für den Einzelhandel

Das NRW Wirtschaftsministerium hat ein neues Förderprogramm mit herausragender Förderquote speziell für den mittelständischen Einzelhandel aufgelegt: es dient zur Förderung von digitalen Maßnahmen in kleinen Handelsunternehmen (bis 49 Beschäftigte bzw. 10 Millionen Euro Jahresumsatz). Die Highlights des Programms sind:

  • die Förderquote liegt bei 90 Prozent, der Förderbetrag bei maximal 12.000 Euro (Beispiel: Maßnahmenpaket 13.000 Euro, Eigenanteil 1.300 Euro)
  • neben Dienstleistungen zu Online-Präsenz / -vertrieb / -marketing, digitalen Geschäfts- und Lieferprozessen sowie Schulungen kann auch projektbezogene Hardware gefördert werden
  • die Antragstellung ist schlank gehalten, beispielsweise genügen zur Abschätzung von Projektkosten eingereichte Angebote von Dienstleistern

Im Kontext der Corona-Hilfen ist das Verfahren von Antragstellung und -abwicklung deutlich vereinfacht, zudem wird die Förderung vorschüssig bezahlt. Die Antragstellung ist aktuell nur bis zum 31.08.2020 möglich und die Maßnahmen müssen noch in diesem Jahr durchgeführt werden. Im Förderaufruf verweist der zuständige Projektträger Jülich explizit auf die Unterstützung der Handelsverband NRW-Digitalcoaches. Für den Regierungsbezirk Düsseldorf ist Digital-Coach Markus Schaaf der richtige Ansprechpartner.

Weitere Informationen zum Sonderprogramm 2020 „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken“ finden Sie beim Projektträger Jülich sowie dem Städte- und Gemeindebund NRW