Sprungziele
Seiteninhalt

Gießpatenschaft für junge Bäume

Die anhaltende Trockenheit macht auch Erkraths Bäumen zu schaffen. Damit die Stadtbäume grün bleiben, sind die städtischen Gärtnerinnen und Gärtner bereits seit Anfang April regelmäßig mit Wassertanks und -säcken unterwegs, um insbesondere junge Bäume zu bewässern. Nun können auch engagierte Erkratherinnen und Erkrather helfen und ihren Stadtbaum unterstützen. Die Stadtverwaltung stellt hierfür insgesamt 50 Bewässerungssäcke kostenlos zur Verfügung.

Und so funktionierts: Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich über das Anmeldeformular unter „Interne Links“ für eine sogenannte „Gießpatenschaft“ anmelden. Dabei tragen sie ihren Namen sowie ihre Anschrift ein und geben den Standort des jungen Stadtbaumes an, für den sie eine Patenschaft übernehmen möchten. Anschließend bekommen sie nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung im Fachbereich Tiefbau ∙ Straße ∙ Grün einen 60-Liter-Bewässerungssack ausgehändigt, den sie am ausgesuchten Baum anbringen und zwei bis dreimal wöchentlich mit 60 Liter Wasser befüllen. Da die Säcke das Wasser konstant in kleinen Mengen abgeben können, wird auf diese Weise eine effektive Bewässerung bis zur Baumwurzel erreicht.

Für die ehrenamtliche Patenschaft stehen allerdings nur junge Bäume mit einem Stammumfang von maximal 60 Zentimetern zur Verfügung – denn die befinden sich noch in der Entwicklungsphase und können eine Selbstversorgung unter den trockenen Bedingungen nur schwer leisten. Eine Füllung des Wassersacks kostet die Gießpatin bzw. den Gießpaten umgerechnet weniger als 30 Cent pro 60 Liter. Für kleinere Hecken und Pflanzen genügt bereits ein frischer Guss aus der Gießkanne, damit diese es ebenso wie die Bäume mit grünen Blättern danken.