Sprungziele
Seiteninhalt

Versammlungsregeln

Bei privaten Treffen im öffentlichen Raum dürfen Angehörige von fünf Hausständen ohne Begrenzung der Personenzahl und ohne Nachweis eines negativen Testergebnisses zusammenkommen. Außerdem dürfen bei Nachweis eines negativen Testergebnisses 100 Personen aus beliebig vielen Haushalten zusammenkommen. Immunisierte Personen (durch Genesung oder Impfung) werden nicht mitgezählt.

Die allgemeine Abstandsregelung von 1,5 Metern gilt fort und es gelten besondere Maßnahmen zur Maskenpflicht:

Medizinische Masken – also OP-Masken, Masken des Standards FFP2 oder vergleichbare Masken – sind zu tragen in :

  • Innen- und Außenbereichen öffentlicher Gebäude
  • ÖPNV
  • Handelseinrichtungen
  • Arztpraxen (oder vergleichbaren medizinischen Einrichtungen)
  • Friseurbetrieben und vergleichbaren Dienstleistungen
  • Gottesdiensten

Kinder unter 14 Jahren, denen eine solche medizinische Maske zu groß ist, dürfen auch auf eine Alltagsmaske zurückgreifen.

Auf Märkten muss ebenfalls weiterhin eine Mund-Nase-Bedeckung bzw. eine sogenannte Alltagsmaske getragen werden. Personen, die aus medizinischen Gründen keinen Mund-Nase-Schutz tragen dürfen, sind von der Maskenpflicht befreit.