Sprungziele
Seiteninhalt

Versorgung der Bevölkerung

Zur Versorgung der Bevölkerung bleiben folgende Angebote erhalten:

  • Einzelhandel für Lebensmittel & Wochenmärkte
  • Abhol- und Lieferdienste
  • Getränkemärkte
  • Apotheken, Sanitätshäuser und Drogerien
  • Tankstellen, Zeitungsverkauf und Poststellen
  • Banken und Sparkassen
  • Reinigungen und Waschsalons
  • Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte
  • Großhandel

Auf Wochenmärkten und in Verkaufsstellen mit gemischtem Sortiment dürfen nur Waren verkauft werden, die zur Deckung des täglichen Bedarfes erworben werden.

Eine Übersicht über aktuell verfügbare Serviceangebote in unserem Stadtgebiet – darunter auch Lieferdienste – finden Interessierte beispielsweise in einer von Erkratherinnen und Erkrathern ehrenamtlich erstellten Online-Auflistung.

Lebensmittelausgabe an Bedürftige

Die Lebensmittelausgabe an bedürftige Erkratherinnen und Erkrather wird bis auf Weiteres von der Nachbarschaftshilfe „Corona“ fortgeführt. Dem Netzwerk stehen hierfür die Infrastruktur und das Know-How der Erkrather Tafel zur Verfügung.

Bedürftige erhalten unter Vorlage des gültigen Tafelausweises zu den gewohnten Zeiten – dienstags und freitags ab 11:00 Uhr – in der Bahnstraße 17 in Alt-Erkrath eine standardisierte Tüte mit Lebensmitteln für den alltäglichen Bedarf. Die fertig gepackten Tüten werden aus Gründen des Infektionsschutzes bereits im Eingangsbereich ausgegeben. Die Abstandsregelung ist während der Wartezeit einzuhalten.

Dienstleister und Handwerker

Dienstleister und Handwerker können weiterhin ihrer Tätigkeit mit Vorkehrungen zum Schutz vor Infektionen nachgehen. 

Therapeutische Berufsausübungen, insbesondere von Physio- und Ergotherapeuten, bleiben gestattet, soweit die medizinische Notwendigkeit der Behandlung durch ärztliches Attest nachgewiesen wird und strenge Schutzmaßnahmen vor Infektionen getroffen werden.

Das gleiche gilt für gesundheitsorientierte Handwerksleistungen (Hörgeräteakustiker, Optiker, orthopädischen Schuhmacher etc.), die zur Versorgung der betreffenden Person dringend geboten sind. Diesen Handwerkern mit Geschäftslokal ist dort der Verkauf von nicht mit handwerklichen Leistungen verbundenen Waren untersagt; ausgenommen ist notwendiges Zubehör.

Erweiterte Öffnungszeiten

Geschäften des Einzelhandels für Lebensmittel, Wochenmärkten, Abhol- und Lieferdiensten, Apotheken sowie Geschäften des Großhandels ist bis auf weiteres auch die Öffnung an Sonn- und Feiertagen von 13:00 bis 18:00 Uhr gestattet. Diese Regelung gilt nicht für Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag.