Sprungziele
Seiteninhalt

Kreis Mettmann richtet mobiles Diagnosezentrum ein

Mit maßgeblicher Unterstützung des Evangelischen Krankenhauses in Mettmann und unter Beteiligung der Kassenärztlichen Vereinigung sowie des Malteser Hilfsdienstes konnte nun in Mettmann eine zentrale Anlaufstelle für Abstrich-Untersuchungen bei kreisweiten Corona-Verdachtsfällen eingerichtet werden.

Das mobile Diagnosezentrum befindet sich auf dem Gelände des EVK Mettmann. Die Anlaufstelle ist nicht für Laufkundschaft geöffnet, sondern nur für angemeldete Verdachtsfälle vorgesehen, die zuvor telefonischen Kontakt mit der Service-Hotline des Kreises Mettmann hatten. Diese ist wochentags zwischen 08:00 und 20:00 Uhr und samstags sowie sonntags zwischen 10:00 und 14:00 Uhr unter der Rufnummer 02104 99 35 35 zu erreichen.

Zusätzlich wird ein mobiler Hilfsdienst eingerichtet, um körperlich eingeschränkten Personen einen häuslichen Abstrich zu ermöglichen. Auch hier ist ein Erstkontakt über die Service-Hotline erforderlich.

Weitere Informationen sowie aktuelle Entwicklungen sind der Homepage des Kreises Mettmann zu entnehmen. Ein entsprechender Link ist unter „Externe Links“ hinterlegt.