Sprungziele
Seiteninhalt

Richtfest für das Feuerwehrgerätehaus

Nachdem im September vergangenen Jahres der erste Spatenstich erfolgte, feierte am Freitag, den 19.07.2019, das Feuerwehrgerätehaus an der Kreuzstraße in Alt-Erkrath nun Richtfest: der Rohbau ist abgeschlossen, die Fahrzeughalle fertig gemauert und erste Klinkerarbeiten am anschließenden mehrgeschossigen Sozialtrakt bereits vollzogen. Das Bauprojekt liegt damit voll im Zeitplan. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2020 geplant.

Bürgermeister Christoph Schultz dankte in seiner Ansprache allen beteiligten Unternehmen, dem Architekten, den zahlreichen Feuerwehrleuten sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung für die gelungene Arbeit: „Bei diesem Projekt galt und gilt es, viele Interessen zu berücksichtigen. Es ist ein wichtiges Bauvorhaben für unsere Stadt in dieser Zeit.“ Auch Architekt Bernhard Bramlage sowie Projektleiter Rudolf Berg lobten in ihrer Rede das hervorragende Zusammenspiel.

Gemeinsam mit Feuerwehrchef Guido Vogt, dem Zugführer des Löschzuges I Alt-Erkrath, Markus Steinacker, sowie zwei Angehörigen des Löschzuges stiegen sie für den Richtspruch in die Höhe. „Hinaus mit Freude und Gebraus, viel Segen und Glück dem neuen Haus", verkündeten feierlich Hauptfeuerwehrfrau Marie-Luise Jüntgen und Unterbrandmeister Ingmar Decker vor den anwesenden Gästen, darunter Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges I Alt-Erkrath, Vertreterinnen und Vertreter von Rat, Verwaltung und am Bau beteiligten Unternehmen sowie Mitgliedern des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Erkrath. Mit viel Applaus wurde der offizielle Teil des Richtfestes beendet und bei Speis und Trank der nächste Schritt gebührend gefeiert.