Sprungziele
Seiteninhalt

Erste Ortstermine des Kinderparlaments – Arbeitskreise in Aktion

Wie schnell fahren Autos in einer Spielstraße? Davon haben sich Amelie, Lena, Cornelius, Janis, Pascal und Vildan vor Ort ein Bild in der Carl-von-Ossietzky-Straße im Stadtteil Hochdahl gemacht. Begleitet wurden sie dabei von der Film-Crew des Kinderparlaments, bestehend aus Raya und Maximilian.

Der zuständige Bezirkspolizist Herr Giegeling unterstützte die Jungparlamentarier aus dem Arbeitskreis Verkehr bei ihrer Aktion und kontrollierte die Autofahrerinnen und Autofahrer in der verkehrsberuhigten Zone.

Zwei mündliche Verwarnungen für Autofahrende sprach der Polizist aus – ansonsten konnten die Kinder die Autofahrenden nur loben. Denn die Spielstraßenschilder an den Einmündungen zum Wohngebiet hängen sehr hoch und werden oft nicht richtig wahrgenommen. Deshalb hat der Arbeitskreis einen Vorschlag erarbeitet: Auf der Straße sollen große Piktogramme angebracht werden. Diese Idee wird in der nächsten Sitzung des Kinderparlaments diskutiert.

Spielplatzbedarfsplanung vorgestellt

Die Mitglieder des Arbeitskreises Spiel- und Sportplätze beschäftigten sich mit der neuen Spielplatzbedarfsplanung. Die Kinder konnten sich aktiv mit Vorschlägen und Wünschen einbringen und diese an das beauftragte Planungsbüro weitergeben. So werden die Ideen der jungen Expertinnen und Experten direkt in die Konzeption der Erkrather Spielplätze eingearbeitet, die dann den politischen Gremien der Stadt vorgestellt wird. „Die Kinder sind von Ihrer Arbeit sehr begeistert und ich freue mich, wie gut die Kommunikation mit den Fachplanern klappt“, so Gabriele Mahnert, Koordinatorin des Kinderparlaments.