Sprungziele
Seiteninhalt

Sternsinger bringen Segenswunsch nach Hochdahl

Der erste Termin des Jahres beginnt mit einer schönen Tradition: Vertreter von Rat, Verwaltung und Feuerwehr haben in Hochdahl 20 Sternsinger aus allen Erkrather Gemeinden im Verwaltungsgebäude an der Schimmelbuschstraße begrüßt. Hier brachten die Kinder Gottes Segen auch zur benachbarten Feuerwache – inzwischen zum 14. Mal.

Initiiert wurde die Aktion von der stellvertretenden Bürgermeisterin Regina Wedding, die es sich wie der technische Beigeordnete Fabian Schmidt auch in diesem Jahr nicht nehmen ließ, die Segensbringer persönlich zu begrüßen, bevor sie sich in Richtung der anderen Einwohnerinnen und Einwohner von Hochdahl machen. Bürgermeister Christoph Schultz freute sich über das Engagement der Kinder: „Ich finde es besonders toll, dass ihr Sternsinger euch schon seit Jahren für die Armenschule in Lima einsetzt“, erklärte er. „Bildung ist der wichtigste Schlüssel zu einem guten Leben und ihr sorgt mit eurem Engagement dafür, dass arme Kinder in Peru diese Chance bekommen!“

Gemeindereferentin Heidi Bauer und Pfarrer Christoph Biskupek sprachen besonders den Feuerwehrleuten ihren Dank für die wichtige Arbeit aus, die sie leisten und die die Sternsinger gerne mit ihrem Segen unterstützen. Auch die Beschäftigten bei Verwaltung und Feuerwehr sangen mit den Kindern und bedankten sich herzlich bei Valentina (8) und Sophia (9), die den diesjährigen Segen über die Eingangstüren der Verwaltung geschrieben haben.