Sprungziele
Seiteninhalt

Kanalneubau am Hans-Sachs-Weg in Hochdahl

Im Auftrag des Abwasserbetriebes der Stadt Erkrath werden ab dem 10.12.2018 bis voraussichtlich Ende April 2019 fünf Mischwasserkanalhaltungen und sechs Schachtbauwerke im Bereich Hans-Sachs-Weg verlegt. Aufgrund der Baumaßnahme müssen die dort befindlichen Glascontainer vorübergehend entfernt werden. Anwohnerinnen und Anwohner können die nächstgelegenen Standorte in der Schildsheider Straße sowie Grünstraße nutzen.

Im Rahmen der Tiefbaumaßnahme werden auf einer Gesamtlänge von circa 200 Metern im offenen Kanalgraben neue Hochlastkunststoffrohre eingesetzt. Der Kanalbau erfolgt in zwei Bauabschnitten: Die Arbeiten beginnen an der Kreuzung Brechtstraße / Hans-Sachs-Weg und werden von dort Richtung Hans-Sachs-Weg fortgeführt. Während des ersten Abschnitts sind die Parkplätze in diesem Bereich nur eingeschränkt nutzbar. Im zweiten Abschnitt wird der Hans-Sachs-Weg gesperrt. Die Zufahrt ist weiterhin über den Hauschildweg möglich. Die Kanalverlegung erfolgt innerhalb der beiden Bauabschnitte in Einzelabschnitten von bis zu 20 Metern, um die Anfahrt durch Rettungsfahrzeuge jederzeit zu gewährleisten. Auch die reibungslose Leerung der Abfallbehälter durch die Entsorgungsbetriebe wird dadurch sichergestellt. Es kommt zu keinerlei Beeinträchtigung oder Unterbrechung der Hausentwässerung.

Die Kanalbauarbeiten werden von der Firma Crone GmbH aus Velbert ausgeführt. Bauleiter des städtischen Abwasserbetriebs für die Baumaßnahme ist Alfred Schorn. Als Gesamtbauzeit für den Kanalbau und die Wiederherstellung der Straßenoberfläche sind fünf Monate vorgesehen. Die Auftragssumme liegt bei rund 525.000 Euro. Der städtische Abwasserbetrieb bittet alle Betroffenen für die auftretenden Behinderungen um Verständnis.