Sprungziele
Seiteninhalt

Handlungsfeld B: Öffentlicher Raum / Grün- und Spielflächen

Die Sandheide bietet mit ihrem grünen Umfeld und den großzügigen Außenflächen zwischen den Häusern großes Potenzial für unterschiedliche Nutzungen. Ziel ist es daher, den öffentlichen Raum durch verschiedene Maßnahmen zu stärken und zur Nutzung durch die Bewohnerinnen und Bewohner der Sandheide attraktiver zu gestalten.

B1 Rahmenkonzept Grün- und Spielflächen

Das Rahmenkonzept Grün- und Spielflächen dient dazu, die den Grünbereich betreffenden Maßnahmen aus dem Integrierten Handlungskonzept zu vertiefen und soll eine Strategie zur Aufwertung der Grün- und Spielflächen mit dem Schwerpunkt Bewegung erarbeiten. Die Erarbeitung des Rahmenkonzepts übernimmt seit Februar 2019 das Büro ST-Freiraum Landschaftsarchitekten aus Duisburg. Das Konzept soll Ende 2019 fertig gestellt werden. 

B2 Stadtweiher

Die Maßnahme B 2 umfasst die Entschlammung sowie die Aufwertung des Umfelds des Stadtweihers. Ziel ist es, den Stadtweiher als Naherholungsort gestalterisch und funktional aufzuwerten.

  • 2018: Vorbereitende Untersuchungen des Gewässers
  • 2019: Vorbereitende Untersuchung des Bauwerks, fischereibiologische Untersuchung, Artenschutzprüfung und weitere Planung der Entschlammung
  • 2020: Entschlammung
  • 2021: Planungswettbewerb
  • 2023: Umgestaltung des Umfelds

B3 Mahnerter Bach

Ziel ist es, das Umfeld des Mahnerter Bachs gestalterisch aufzuwerten. Das Rahmenkonzept Grün- und Spielflächen soll diese Maßnahme weiter ausgestalten. Umsetzung ab 2023.

B4 Schulhof Grundschule Sandheide

Der Schulhof soll die vorhandenen Spiel- und Bewegungsflächen in der Sandheide qualitativ ergänzen. Eine Umgestaltung kann nach dem Neubau der Grundschule erfolgen, voraussichtlich im Jahr 2026.

B5 Spiel- und Bolzplätze

Grundlage für die Auswahl der zu erneuernden Spiel- und Bolzflächen wird das Rahmenkonzept Grün- und Spielflächen sein. Der Spielplatz südlich des Stadtweihers wird 2019 unter Einbeziehung von Kindern geplant und kann ab 2021 umgestaltet werden, ein zweiter soll im darauf folgenden Jahr erneuert werden.

B6 Schildsheider Straße / Eichendorffweg

Die Fußwegeverbindung soll durch punktuelle Maßnahmen aufgewertet werden. Insbesondere der Kreuzungsbereich soll neu geordnet werden, um die Gefahrenstelle zu entschärfen. Eine Verbesserung der Fußgängerquerung sowie eine Verlagerung der Bushaltestelle aus dem Kurvenbereich werden angestrebt. Umsetzung voraussichtlich im Jahr 2024.

B7 Freiraum für informelle Bewegung

Das naturnahe Wohnumfeld der Sandheide kann durch eine Intensivierung von Bewegungsangeboten mehr Potentiale entfalten. Neben den Bewegungsangeboten soll das Wegenetz attraktiviert und die Nutzbarkeit des Grün- und Freiraums erhöht werden. Die Planung der Maßnahme erfolgt im Rahmen der Erstellung des Rahmenkonzepts Grün- und Spielflächen. Umsetzung voraussichtlich ab 2023.