Sprungziele
Seiteninhalt

Gründungsveranstaltung zum ZWAR-Netzwerk im Bürgerhaus Hochdahl

Am Montag, den 29.10.2018, sind interessierte Bürgerinnen und Bürger ab 57 Jahren herzlich eingeladen, aktiv an der Gründung eines ZWAR-Netzwerkes in Hochdahl mitzuwirken. Die Gründungsveranstaltung im Bürgerhaus, Sedentaler Straße 105, 40699 Erkrath, startet um 18:30 Uhr.

Silke Dietz vom AWO Treff Hochdahl Bürgerhaus sowie Doris Treiber von der evangelischen Kirchengemeinde Hochdahl, die für ein Jahr die professionelle Begleitung übernehmen, werden zunächst den Sinn und Zweck des Netzwerkes „ZWAR - Zwischen Arbeit und Ruhestand“ vorstellen. Anschließend widmen sich die Teilnehmenden in Kleingruppenarbeit der Beantwortung von Fragen wie „Welche Vorstellung habe ich von meinem Ruhestand?“, „Gibt es Träume, die ich schon immer realisieren wollte?“ oder „Was will ich noch gemeinsam mit anderen Erkratherinnen und Erkrathern bewegen?“.

Planen und Gestalten von Interessen

Die Basistreffen zur Planung und Gestaltung der einzelnen Aktivitäten finden ab dem 12.11.2018 regelmäßig jeden zweiten und vierten Montag im Monat von 18:30 bis 20:30 Uhr im AWO-Treff Hochdahl Bürgerhaus statt. Ob sportliche Betätigung, Nachbarschaftshilfe, Spielenachmittage, angeregte Diskussionen oder Besuche von Konzerten und Museen – die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind vielfältig.

In ZWAR-Netzwerken gibt es keine vorgegebene Struktur oder Hierarchie – auch Satzungen sucht man vergebens und Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben. Jeder bestimmt für sich selbst und gemeinsam mit anderen, je nach Lust und Laune, was man wann tun möchte. Der Aufbau eines ZWAR-Netzwerkes im Stadtteil Hochdahl ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Erkrath mit dem Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mettmann e.V., der Evangelischen Kirchengemeinde Hochdahl und der ZWAR-Zentralstelle NRW.