Sprungziele
Seiteninhalt

Eintrag ins Goldene Buch: Ehrung für Westdeutsche Meister

Anlässlich der gewonnenen Westdeutschen Meisterschaft im Hobbyfußball lud Bürgermeister Christoph Schultz die Freizeitfußballer des FC Parea Schimmelbusch ins Rathaus ein. Dort durften sich die Kicker um Projektleiter Thomas Laxa in Anerkennung ihrer sportlichen Leistung ins Goldene Buch der Stadt eintragen.

Seit 2001 bietet das Fußball-Integrationsprojekt Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich aus zeitlichen oder finanziellen Gründen keine Vereinsmitgliedschaft leisten können, einmal die Woche ein kostenloses Fußballtraining an. Der Gewinn der Westdeutschen Meisterschaft ist der größte sportliche Erfolg der Projektgeschichte. Entscheidend hierfür war für Stürmer Marcel Rimmele die Disziplin innerhalb des Teams: „Unser Erfolgsrezept sind klare Abläufe und Strukturen, die wir selbst erarbeitet haben und an die sich alle halten.“ Auch Torhüter Denis Polczyk lobt den Teamgeist und beschreibt den Zusammenhalt wie in einer großen Familie.

Bürgermeister Christoph Schultz freut sich, wie sehr die Teilnehmer gesellschaftlich relevante Werte wie Toleranz, Respekt und Miteinander auf und neben dem Platz leben: „In Sachen Integration und bürgerschaftliches Engagement ist der FC Parea Schimmelbusch ein Vorzeigeprojekt.“ Für den Kauf von neuen Fußbällen gab es von der Stadt Erkrath einen Gutschein im Wert von hundert Euro.