Sprungziele
Seiteninhalt

Bewegung am Wimmersberg

Investor stellt sich vor und beantwortet Fragen: Im Rahmen der Ausschusssitzung für Planung, Umwelt und Verkehr am 11.09.2018 um 17:00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses stellt sich die Catella Project Management GmbH allen interessierten Erkratherinnen und Erkrathern vor.

Der private Investor hat mit den Eigentümerinnen und Eigentümern des Gewerbegebiets Wimmersberg in Alt-Erkrath über die mögliche Entstehung eines neuen Quartiers Einvernehmen erzielt. Die Stadtverwaltung begrüßt diese Entwicklung. Bevor die Planung nun konkret in Angriff genommen wird, möchte der Investor zunächst die Anliegen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger in Erfahrung bringen. Klaus Franken, Geschäftsführer von Catella, betont: „Wir kommen nicht mit fertigen Konzepten, sondern um zu hören, was in und für Erkrath richtig und wichtig ist.“

Interessierte haben daher die Möglichkeit, sich an diesem Tag in der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr im Foyer des Rathauses zusätzlich über laufende und abgeschlossene Projekte des Investors zu informieren. Während dieser Zeit steht das Catella Team zudem für Fragen zur Verfügung und freut sich über alle Formen von Anregungen und Wünschen.

Das bisherige Gewerbegebiet soll zu einem Wohnquartier entwickelt werden

Aufgrund seiner Lage in unmittelbarer Nähe zu den Wohngebieten im Süden kann das Gewerbegebiet seine Funktion nur sehr eingeschränkt erfüllen. Dies spiegelt sich in einer Unternutzung und teilweisem Gebäudeleerstand wider. Ziel von Eigentümer und Stadt ist es daher, am Wimmersberg ein neues Wohnquartier entstehen zu lassen. Bevor das zukünftige Quartier Gestalt annehmen kann, soll die städtebauliche Konzeption für das gesamte Gewerbegebiet im Rahmen eines qualitätssichernden Verfahrens gefunden werden. Zurzeit laufen gemeinsame Gespräche zwischen der Stadt, dem Investor und den Eigentümerinnen und Eigentümern am Wimmersberg: hierbei sind Ablauf und Ausgestaltung des Verfahrens sowie die tatsächliche Umsetzung des Ergebnisses in einem überschaubaren Zeitrahmen abzustimmen. Anknüpfend daran sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen durch die verbindliche Bauleitplanung geschaffen werden.