Sprungziele
Seiteninhalt

Stellenangebot Betriebsleitung Abwasserbetrieb

Die Stadt Erkrath – eine Mittelstadt mit rund 46.000 Einwohnern in der reizvollen niederbergischen Landschaft und verkehrsgünstig unmittelbar angrenzend an die Landeshauptstadt Düsseldorf gelegen – sucht spätestens zum 01.12.2018 unbefristet für den städtischen Abwasserbetrieb eine Betriebsleiterin / einen Betriebsleiter der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Dipl.-Ing. / MSc.) mit der Vertiefungsrichtung Siedlungswasserwirtschaft oder der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen (Dipl.-Ing. / MSc.) mit der Vertiefungsrichtung Bauwesen oder gleichwertig.

Den gesamten Ausschreibungstext finden Sie unter „Dokumente“.

Was erwartet Sie auf dieser Stelle

Der städtische Abwasserbetrieb der Stadt Erkrath ist eine eigenbetriebsähnliche Einrichtung, geführt nach der Eigenbetriebsverordnung für das Land Nordrhein-Westfalen. Er hat im Wesentlichen die Aufgabe, das in Erkrath anfallende Abwasser schadlos zu beseitigen. Dazu betreibt und erneuert er circa 200 Kilometer öffentliche Schmutz-, Regen- und Mischwasserkanäle und eine Vielzahl von Sonderbauwerken (Regenüberlauf- und Regenrückhaltebecken, Versickerungsbecken, Pumpwerke usw.) und hat beratende Funktion im Bereich der privaten Grundstücksentwässerungsanlagen.

Die Betriebsleiterin / der Betriebsleiter hat die Aufgabe, im Team mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Abwasserbetriebes diese Aufgabe selbstständig und in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des zuständigen Betriebsausschusses wahrzunehmen. Die Leitung ist für die wirtschaftliche Führung des Betriebes und die Aufgabenerledigung verantwortlich.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • die eigenverantwortliche Leitung des Betriebes mit den oben genannten Bereichen
  • die Erhaltung sowie innovative und strategische Weiterentwicklung des Betriebes mit ausgeprägter Kundenorientierung
  • die zielgerichtete Führung der elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • die vertrauensvolle Zusammenarbeit und regelmäßige Kommunikation mit dem Verwaltungsvorstand, der politischen Vertretung, den Bürgerinnen und Bürgern und den relevanten Institutionen

Was erwarten wir von Ihnen

Wir erwarten:

  • eine mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung, auch in Führungsposition
  • fundierte Kenntnisse im Wasserrecht und in der Planung abwassertechnischer Anlagen
  • ausgeprägte Sozial- und Kommunikationskompetenzen
  • hohe Leistungsbereitschaft, Durchsetzungsvermögen und strategisches Denken und Handeln
  • wirtschaftliches Handeln und kaufmännisches Denken
  • Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Bürger- und Nutzerorientierung

Besoldung, Entgelt, Arbeitszeit

Die Vergütung erfolgt nach A 15 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) beziehungsweise nach Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die individuelle Eingruppierung erfolgt nach Prüfung der persönlichen Voraussetzungen. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden für tariflich Beschäftigte beziehungsweise 41 Stunden für Beamtinnen und Beamte. Die Stelle ist nicht teilbar.

Hinweise zur Bewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 03.08.2018.

Der Stadtverwaltung Erkrath ist die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen wichtig. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte nach dem Sozialgesetzbuch IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns sehr über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für den postalischen Versand Ihrer schriftlichen Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappe berücksichtigen Sie bitte folgende Kennziffer und folgende Anschrift:

  • Kennziffer: 69/01/2018
  • Anschrift: Stadt Erkrath, Fachbereich 11, Postfach 1154, 40671 Erkrath

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden können und die eingereichten Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Bei elektronischer Übermittlung Ihrer Bewerbung verschicken Sie bitte nur Anlagen im PDF-Format und möglichst geringer Datengröße an das E-Mail-Postfach bewerbung@erkrath.de unter Angabe der oben genannten Kennziffer.