Sprungziele
Seiteninhalt

Stellenangebot Integrationsbeauftragte / Integrationsbeauftragter

Die Stadt Erkrath – eine Mittelstadt mit rund 46.000 Einwohnern in der reizvollen niederbergischen Landschaft und verkehrsgünstig unmittelbar angrenzend an die Landeshauptstadt Düsseldorf gelegen – sucht zum 01.07.2019 für den Fachbereich Soziales eine Integrationsbeauftragte / einen Integrationsbeauftragten (w / m / d) mit einem erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudium der Fachrichtung Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Sozialmanagement oder Soziologie (Diplom, Bachelor) .

Den gesamten Ausschreibungstext finden Sie unter „Dokumente“.

Was erwartet Sie auf dieser Stelle

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Umsetzung des Integrationskonzeptes der Stadt Erkrath
  • Koordination und Weiterentwicklung der Integration von geflüchteten Menschen in Kooperation mit Vereinen, Verbänden und ehrenamtlich tätigen Personen
  • fachliche Begleitung der Ehrenamtler
  • Akquise von Fördermitteln und Umsetzung von Projekten
  • Geschäftsführung Integrationsrat

Was erwarten wir von Ihnen

Was wir erwarten:

  • Fachkenntnisse im Asyl- / Aufenthaltsrecht und in der Pädagogik sowie deren konsequente Anwendung
  • Fachkenntnisse aus den Bereichen Integration und Ehrenamtscoaching
  • gute bis sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • sicherer Umgang mit den MS Office-Produkten (Word, Excel, Outlook)
  • Fähigkeit zur Selbstreflexion, Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz
  • Organisationsfähigkeit und Selbstständigkeit
  • Team- und Konfliktfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick
  • eine belastbare Persönlichkeit
  • Flexibilität und Einsatzbereitschaft auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten

Besoldung, Entgelt, Arbeitszeit

Die Vergütung kann bis zur Entgeltgruppe S 11b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) erfolgen. Die individuelle Eingruppierung erfolgt nach Prüfung der persönlichen Voraussetzungen. 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden für tariflich Beschäftigte. 

Hinweise zur Bewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 28.06.2019.

Der Stadtverwaltung Erkrath ist die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen wichtig. Qualifizierte Bewerbungen sowohl von Frau und Mann sind daher wünschenswert, um einen ausgewogenen Anteil von weiblichen und männlichen Fachkräften zu erreichen bzw. sicherzustellen.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte nach dem Sozialgesetzbuch IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns sehr über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für den postalischen Versand Ihrer schriftlichen Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappe berücksichtigen Sie bitte folgendes Stichwort und folgende Anschrift:

  • Stichwort: „Integrationsbeauftragte/r“
  • Anschrift: Stadt Erkrath, Fachbereich 11, Postfach 1154, 40671 Erkrath

Bitte beachten Sie, dass die eingereichten Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Bei elektronischer Übermittlung Ihrer Bewerbung verschicken Sie bitte nur Anlagen im PDF-Format und möglichst geringer Datengröße an das E-Mail-Postfach bewerbung@erkrath.de unter Angabe des oben genannten Stichwortes.