Sprungziele
Seiteninhalt

Stellenangebot Ingenieurin / Ingenieur Versorgungstechnik / HLS

Die Stadt Erkrath – eine Mittelstadt mit rund 46.000 Einwohnern in der reizvollen niederbergischen Landschaft und verkehrsgünstig unmittelbar angrenzend an die Landeshauptstadt Düsseldorf gelegen – sucht zum nächstmöglichen Termin unbefristet für den Fachbereich Immobilienmanagement Neubau eine Ingenieurin / einen Ingenieur der Fachrichtung Versorgungstechnik / HLS FH / Bachelor (Diplom (TU/TH/FH), Bachelor, Master).

Den gesamten Ausschreibungstext finden Sie unter „Dokumente“.

Was erwartet Sie auf dieser Stelle

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen 

  • Steuerung von interessanten Neubaumaßnahmen (Feuerwehrbauten, 3-zügige Grundschule, Kindertagesstätte, Wohnungsbauten) als Bauherrnvertreter gemäß aller Leistungsphasen der HOAI
  • Ausübung der Bauherrenfunktion und Koordinierung der innerstädtischen Abläufe für den Bereich technische Gebäudeausrüstung
  • Koordinierung und Steuerung sowie Qualitätsprüfung der freiberuflich tätigen Ingenieure in allen Leistungsphasen der HOAI

  • Vergabe von Ingenieur- und Bauleistungen nach HOAI und Vergaberecht
  • Unterstützung des Projektcontrolling hinsichtlich Kosten, Termine und Qualitäten
  • Teilnahme an Planungs- und Baubesprechungen

  • Prüfung von Planungsunterlagen und Kostenermittlungen
  • Baubegleitung und Mitwirkung von Abnahmen inklusive Begleitung der Mängelbeseitigung und Abnahmen

  • Eventuell Planung, Koordination und Organisation sowie Abrechnung von Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen in Bestandsgebäuden
  • Ermittlung von Kosten von Neubau- und Sanierungsmaßnahmen

Was erwarten wir von Ihnen

Persönliche und fachliche Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium (Diplom-Ingenieur (FH), Bachelor oder Master) der Fachrichtung Versorgungstechnik
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der HOAI, im Bereich von öffentlichen Ausschreibungen und Vergaberecht sowie einschlägiger Vorschriften und Richtlinien (zum Beispiel VOB, DIN, VDI)
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung in der Planung, Bauleitung und Steuerung von Baumaßnahmen

Wir erwarten:

  • Der Fachbereich 65-N besteht aus einem kleinen Team von zur Zeit vier Ingenieurinnen und Ingenieuren. Eine enge Zusammenarbeit im Team und die Einarbeitung in fachfremde Themen bzw. ein Hinausblicken über den Tellerrand sind ausdrücklich gewünscht.
  • gute Kenntnisse in der Ausführungs- und Detailplanung verbunden mit einer schnellen Auffassungsgabe, Organisationsfähigkeit sowie der Fähigkeit zu selbständigem, verantwortungsbewusstem Arbeiten
  • einschlägige Berufserfahrungen mit der Abwicklung von Bauprojekten in der öffentlichen (vorzugsweise kommunalen) Verwaltung
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen insbesondere gegenüber den am Bau Beteiligten
  • gute IT-Kenntnisse, insbesondere sicherer Umgang mit MS Office-Produkten
  • Flexibilität, Leistungsbereitschaft sowie die zur Weiterbildung und ein hohes Maß an Belastbarkeit

Besoldung, Entgelt, Arbeitszeit

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 13 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bzw. Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) ausgeweisen. Die individuelle Eingruppierung erfolgt nach Prüfung der persönlichen Voraussetzungen. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 41 Stunden für Beamtinnen und Beamte bzw. 39 Stunden für tariflich Beschäftigte. Grundsätzlich ist die Stelle auch in Teilzeit besetzbar; eine Besetzung kann jedoch nur im echten Jobsharing erfolgen.

Hinweise zur Bewerbung

Der Stadtverwaltung Erkrath ist die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen wichtig. In unterrepräsentierten Bereichen sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte nach dem Sozialgesetzbuch IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns sehr über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für den postalischen Versand Ihrer schriftlichen Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappe berücksichtigen Sie bitte folgendes Stichwort und folgende Anschrift:

  • Stichwort: „Ingenieur/in Versorgungstechnik FB 65-N
  • Anschrift: Stadt Erkrath, Fachbereich 11, Postfach 1154, 40671 Erkrath

Bitte beachten Sie, dass die eingereichten Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Bei elektronischer Übermittlung Ihrer Bewerbung verschicken Sie bitte nur Anlagen im PDF-Format und möglichst geringer Datengröße an das E-Mail-Postfach bewerbung@erkrath.de unter Angabe des oben genannten Stichwortes.