Sprungziele
Seiteninhalt

Bürgermeister- und Landratswahl

Als Bürgermeisterin oder Bürgermeister bzw. als Landrätin oder Landrat wird gewählt, wer im ersten Wahlgang eine absolute Mehrheit erreicht, also mehr als 50 Prozent der abgegebenen Stimmen auf sich vereint. Kommt eine solche absolute Mehrheit nicht zustande, ist eine Stichwahl erforderlich, bei der die beiden Bestplatzierten des ersten Wahlganges gegeneinander antreten. Wer die Stichwahl gewinnt, ist direkt in das Amt gewählt.

Bei der letzten Bürgermeisterwahl am 13.09.2015 wählte die Erkrather Bürgerschaft den CDU-Kandidaten Christoph Schultz mit einer deutlichen Mehrheit von 53,7 Prozent der Stimmen ins Amt des Bürgermeisters. Detlef Ehlert (SPD) erzielte 28 Prozent der Stimmen. Auf den Kandidaten der Grünen, Reinhard Knitsch, entfielen 18,3 Prozent. Insgesamt waren 36.965 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. 15.084 Stimmen wurden abgegeben. 14.940 Stimmen waren hiervon gültig. Die Wahlbeteiligung lag somit bei 40,8 Prozent.

Am 25.05.2014 haben die Bürger des Kreises Mettmann Thomas Hendele (CDU) in direkter Wahl in seinem Amt als Landrat erneut bestätigt. Er wurde bei der Kommunalwahl für die Dauer von sechs Jahren gewählt.