Sprungziele
Seiteninhalt

Wahlberechtigung und Wahlort

Wahlberechtigt zur Bundestagswahl sind alle Deutschen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten vor dem Wahltag ihre Wohnung in der Bundesrepublik Deutschland haben oder sich sonst gewöhnlich hier aufhalten und nicht vom Wahlrecht durch Richterspruch oder Beschluss ausgeschlossen sind.

Das Wahlrecht wird grundsätzlich am Ort der alleinigen Wohnung, bei mehreren Wohnungen am Ort der Ort der Hauptwohnung, ausgeübt. In Erkrath wohnhafte Wahlberechtigte erhalten im Vorfeld der Wahl eine Wahlbenachrichtigung, aus der hervorgeht, in welchem Wahllokal die Stimmabgabe erfolgen kann und wie ein Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt werden können.

Deutsche, die im Ausland wohnen, können sich unter bestimmten Voraussetzungen im Wählerverzeichnis der Gemeinde eintragen lassen, in der sie zuletzt in Deutschland gewohnt haben.