Sprungziele
Seiteninhalt

Zur Durchführung von Wohnungsumzügen oder ähnlichem, kann bei der Straßenverkehrsbehörde eine Genehmigung zur Einrichtung eines vorübergehenden Haltverbots beziehungsweise die Befreiung von einem bereits existierenden Haltverbot beantragt werden. Hierzu nutzen Sie bitte das dafür vorgesehene Formular unter „Dokumente“.

Die Gebühr für die Erteilung der Genehmigung beträgt 43,00 Euro.

Die jeweils erforderlichen Verkehrszeichen sind durch den Antragstellenden zu besorgen und aufzustellen. Die Aufstellung muss mindestens 72 Stunden vor Beginn der genehmigten Sperrfrist erfolgen.

Eine Befreiung von einem bestehenden absoluten Haltverbot oder Parkverbot vor beziehungsweise in einer Feuerwehrzufahrt oder -bewegungszone ist nicht möglich.