Sprungziele
Seiteninhalt

Erk@Art

Gemeinschaftliche Ausstellung Erkrather Künstlerinnen und Künstler im historischen Lokschuppen Hochdahl mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins neanderland KULTUR e.V. und der Stiftung der Kreissparkasse Düsseldorf.

Inzwischen weit über Erkrath hinaus bekannt, vereint die jurierte Ausstellung seit 27 Jahren eine jährlich wechselnde Auswahl verschiedener Genres von Malerei über Grafik und Zeichnung sowie Plastik, Skulptur und Objektinstallation, bis hinzu Collage, Fotografie, Neuen Medien und Performances. Neben einem Jurypreis wird auch ein Publikumspreis verliehen.

Bewerbung für die Erk@Art 2021

Ab sofort können sich Künstlerinnen und Künstler aller Sparten um eine Teilnahme an der Erk@Art, der 27. Kunstausstellung Erkraths, bewerben. Voraussetzung ist, dass Sie in Erkrath leben, arbeiten oder ihr Atelier haben.

Die Bewerbung ist auch direkt online möglich. Neben dem Online-Bewerbungsformular finden sich unter „Dokumente“ auch die aktuellen Ausschreibungsbedingungen mit weiteren Informationen zur Ausstellung und dem Auswahlprozess. Das Formular ist natürlich weiterhin auch in der Abteilung Kultur der Stadt Erkrath erhältlich und kann per E-Mail, Fax oder per Post eingereicht werden.

Die Bewerbungsfrist ist der 17.08.2021.

Liste der Ausstellenden der Erk@Art 2021

  • Henritte Astor & Friedel W. Warhus
  • Claudia Beiermann
  • Dagmar Branca
  • Gerd Clemens
  • Sabine Clemens
  • Irmgard Hamacher
  • Irmgard Haumann
  • Wolfgang Haumann
  • Anita Herzog-Graf
  • Sandra Hoitz
  • Ulrike Lieb
  • Herbert Marschlich
  • Jan Masa
  • Sabine Minkwitz
  • Henriette Ellen Mittelviefhaus
  • Werner Rutz
  • Viktoria Schwarzmann-Banduhn
  • Klaus Sobotta
  • Irina Trott (Motovilova)

Die Preisevergabe zur Erk@Art 2020

Über den Jurypreis durfte sich die Künstlerin Irmgard Hamacher freuen. 2019 nahm sie bereits an der Jubiläumsausstellung der Erk@Art teil und gewann dort schon zum zweiten Mal den Publikumspreis. Bei der jurierten Erk@Art Kunstausstellung 2020 wurden insgesamt sechs ihrer Werke ausgestellt. Irmgard Hamacher hat mit dem Jurypreis außerdem eine Ausstellung in den Räumlichkeiten der Filialdirektion der Kreissparkasse Düsseldorf in Erkrath gewonnen.

Den Publikumspreis 2020 gewann der Geo- und Astrophysiker Dr. Andreas Schmidt. Er nahm 2020 zum ersten Mal an der beliebten Erkrather Kunstausstellung teil. In seinen Kunstwerken bezieht sich Dr. Schmidt häufig durch seine naturwissenschaftlichen Kenntnisse auf physikalische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge. Einige seiner Kunstwerke sind unter anderem im Naturschutzzentrum Bruchhausen sowie in der Stadtbücherei in Erkrath zu finden.