Sprungziele
Seiteninhalt

Ehrenamt

Die ehrenamtlich Tätigen erfüllen eine bedeutende Funktion in der Stadt Erkrath. Die größten Tätigkeitsbereiche findet man in den Bereichen Sport, Kultur und Musik, Gesundheit, Soziales, Schule, Kindergarten, Tier- und Naturschutz, in der Politik, Kirche, Justiz, bei den Unfall- und Rettungsdiensten oder der wirtschaftlichen Selbsthilfe.

Der Stadtrat verleiht jährlich den Erkrather Bürgerpreis an Bürgerinnen und Bürger, die sich mit privatem, sozialem oder gesellschaftspolitischem Engagement in der Stadt Erkrath eingesetzt haben. Der Integrationsrat der Stadt Erkrath verleiht alle zwei Jahre den Integrationspreis um jene zu würdigen, die sich durch persönliches Engagement um die Flüchtlingsarbeit verdient gemacht haben.

Beide Preise sind mit einem Geldbetrag von 500,00 Euro verknüpft und werden als Anerkennung für ehrenamtliche Tätige ausgelobt. Alle vier Jahre wird die Veranstaltung „Erkrath dankt dem Ehrenamt“ durchgeführt.

Weitere Informationen zur Ehrenamtskarte, zu ehrenamtlich Tätigen oder Ehrenamtsangeboten finden Sie auf den folgenden Seiten.

Ehrenamtliches Richtamt für das Sozialgericht Düsseldorf

Aktuell sucht die Stadt Erkrath Bewerberinnen und Bewerber für die Tätigkeit als ehrenamtliche Richterin bzw. ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht Düsseldorf. Für einen Berufungszeitraum von fünf Jahren ab dem 01.01.2020 würde die Mitwirkung in den Kammern für Sozialhilfe und Asylbewerberleistungen erfolgen.

Bewerberinnen und Bewerber müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und das 25. Lebensjahr vollendet haben. Zudem sollte sich nur um das Amt bewerben, wer auch genügend Zeit für ein solches Ehrenamt mitbringt und den Ladungen vor Gericht Folge leisten kann.

Der Vordruck für die Bewerbung steht zum Downloadunter „Dokumente bereit“. Bewerbungsschluss ist Freitag, der 15.02.2019.