Sprungziele
Seiteninhalt

Die schnelle Entstehung von superschweren schwarzen Löchern im frühen Universum

Datum:

20.10.2022

Uhrzeit:

20:00 bis 21:00 Uhr

Ort:

Stellarium Erkrath

Sedentaler Straße 105
40699 Erkrath

Kosten:

8,00 Euro
ermäßigt 6,00 € / Mitglieder des snh e.V. halber Preis

Karte anzeigen Termin exportieren

Bisher war es nicht möglich, eine Erklärung zu finden, wie superschwere schwarze Löcher schnell nach dem Urknall entstehen konnten. Das Problem liegt darin, dass Materie sich nicht zusammenquetschen lässt: normale Atome werden relativistisch und zerstrahlen, bevor sich sich zu einem schwarzen Loch zusammenfügen können. Diese Problem wurden nun aber überwunden.

Die erste Sternentstehung passierte in den dichtesten Gaswolken ungefähr 200 millionen Jahre nach dem Urknall und fand in Sternhaufen statt. Ich werde erklären, wie diese als Quasare beobachtet werden im frühen Universum, und wie aus diesen innerhalb von ein paar hundert millionen Jahren superschwere schwarze Löcher hervorgingen. Diese neu veröffentlichte Theorie erklärt auch automatisch, warum schwerere superschwere schwarze Löcher in schwereren Galaxien zu finden sind, und warum Galaxien, welche leichter sind, als ein paar milliarden Sonnenmassen, keine solchen Löcher beherbergen können.

Platzreservierung:
Per Telefon unter 02104 947666 (Di. - Fr., 09:00 - 12:00 Uhr)
Per Mail an reservierung@snh.nrw (Mo. - Fr., 09:00 - 15:00 Uhr)