Sprungziele
Seiteninhalt

Mobilität

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Informationen zum Datenschutz und zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie hier.

Auszug aus dem Liegenschaftskataster

Wenn Sie ein Grundstück kaufen oder verkaufen, es beleihen oder darauf bauen wollen, benötigen Sie in der Regel einen Auszug aus der Liegenschaftskarte. Bei der Liegenschaftskarte oder auch  Katasterkarte bzw. Flurkarte handelt es sich um eine kartographische Darstellung der Flurstücke und Gebäude.

Beantragung

Benötigen Sie einen Auszug aus dem Liegenschaftskataster teilen Sie uns bitte in einem formlosen Schreiben per Brief, Fax oder E-Mail die Straße und Hausnummer oder die Gemarkung, die Flur und die Flurstücksnummer sowie Ihre Rechnungsanschrift mit.

Sie können auch gerne bei uns persönlich vorbei kommen.

Für die Beantragung des Auszugs sind keine weiteren Unterlagen notwendig.

Format und Maßstab

Von uns erhalten Sie eine farbige Liegenschaftskarte im geeigneten Maßstab und Format als gedruckten Auszug oder in elektronischer Form (pdf-Format). Sollten Sie Ihre Karte in einer bestimmten Größe benötigen, teilen Sie dies uns bitte in Ihrem Anschreiben mit. Lieferbare Maßstäbe sind 1: 500, 1: 1.000 und 1:2.000.

Gültigkeit

Ihre Liegenschaftskarte ist ein halbes Jahr lang gültig. Maßgebend ist der Tag der Erstellung.

Gebühr

Auszug aus dem Liegenschaftskataster bis einschließlich DIN A3 Format: 30 Euro

Auszug aus dem Liegenschaftskataster ab DIN A2 Format: 60 Euro

Mehrausfertigung bis einschließlich DIN A3 Format: 1 Euro

Mehrausfertigung im DIN A2 Format: 3 Euro

Mehrausfertigung ab DIN A1 Format: 10 Euro

Auszug aus der Amtlichen Basiskarte (ABK)

Bei der Amtlichen Basiskarte handelt es sich um eine topographische Karte. In ihr sind Gebäude, Straßen, Wege, Nutzungen und Böschungen dargestellt. Sie wurde Anfang 2020 eingeführt und ist die Nachfolgerin der Deutschen Grundkarte.

Die Amtliche Basiskarte kann kostenlos im Maßstab 1:5.000 in monochrome und in Farbe auf openNRW heruntergeladen werden. Den Link finden Sie unter „Externe Links“. Die Amtliche Basiskarte ersetzt jedoch nicht die Liegenschaftskarte. Sie kann nicht als Lagenachweis für offizielle Anträge verwendet werden.

ABK-Auszug durch die Stadt Erkrath

Sollten Sie dennoch eine Bearbeitung durch die Stadt Erkrath wünschen, benötigen wir von Ihnen ein formloses Schreiben per Brief, Fax oder E-Mail, in welchem Sie uns die Straße und Hausnummer oder die Gemarkung, die Flur und die Flurstücksnummer des gewünschten Bereichs sowie Ihre Rechnungsanschrift übermitteln.

Von uns erhalten Sie einen monochromen oder farbigen Auszug der Amtlichen Basiskarte im geeigneten Maßstab und Format als gedruckten Auszug oder in elektronischer Form (pdf-Format). Sollten Sie Ihre Karte in einer bestimmten Größe benötigen, teilen Sie uns dies bitte in Ihrem Anschreiben mit. Lieferbare Maßstäbe sind 1:2.500, 1: 5.000 und 1:10.000.

Die Gebühren richten sich nach der Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Erkrath.

Zeitaufwand für die Bearbeitung der Anfrage inklusive Erstausfertigung: 9 Euro

Mehrausfertigung: 1 Euro

Bei Formaten größer als DIN A3 wird ein höherer Kostensatz berechnet.


Informationen zum Datenschutz und zur Verarbeitung personenbezogener Daten erhalten Sie unter www.erkrath.de/datenschutz.