Sprungziele
Seiteninhalt
02.12.2019

Stellenangebot Therapeutische Fachkraft

Die Stadt Erkrath – eine entwicklungsstarke Gemeinde mit rund 46.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, malerischer niederbergischen Landschaft sowie verkehrsgünstiger Lage, unmittelbar angrenzend an das Naherholungsgebiet Unterbacher See – sucht zum nächstmöglichen Termin zunächst befristet bis zum 31.12.2022 eine therapeutische Fachkraft (w / m / d) für den therapeutischen Einsatz in der städtischen Kindertagesstätte Willbeck. Eine abgeschlossene Ausbildung als Logopädin bzw. Logopäde, Sprachtherapeutin bzw. Sprachtherapeut, Heilpädagogin bzw. Heilpädagoge, Ergotherapeutin bzw. Ergotherapeut oder vergleichbar wird erwartet.

Den gesamten Ausschreibungstext finden Sie unter „Dokumente“.

Was erwartet Sie auf dieser Stelle

In der Kindertagesstätte Willbeck werden 70 Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren in vier Gruppen betreut. 40 Kinder in zwei Blockgruppen und 30 Kinder, davon zehn mit Behinderungen in zwei Tagesstättengruppen. Von August 2009 bis Juli 2012 hat die Kindertagesstätte Willbeck an einem Pilotprojekt des Landschaftsverbandes Rheinland zur Bildung, Betreuung und Förderung von unter dreijährigen Kindern mit Behinderungen teilgenommen und dies nunmehr fest in ihrer Konzeption verankert. Dieses vielfältige Betreuungsangebot wird in einem offenen Konzept von 20 Mitarbeitenden umgesetzt.

Kinder mit unterschiedlichen Behinderungen sind einzeln, in Kleingruppen und im normalen Gruppengeschehen zu fördern.

Was erwarten wir von Ihnen

Was wir erwarten:

  • fachliche Kompetenz
  • Erfahrung im Umgang mit Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren
  • ein kollegialer und gruppenübergreifender Arbeitsstil
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Arbeit
  • selbständige Planung und Durchführung der Arbeit

Besoldung, Entgelt, Arbeitszeit

Die Vergütung kann bis zur Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) erfolgen. Die individuelle Eingruppierung erfolgt nach Prüfung der persönlichen Voraussetzungen. 

Eine Weiterbeschäftigung über den Befristungszeitraum hinaus ist nicht ausgeschlossen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer regelmäßigen durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 19,5 Stunden. Die Verteilung der Arbeitszeit erfolgt individuell in Absprache mit dem oder der Vorgesetzten.

Hinweise zur Bewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 31.12.2019.

Der Stadtverwaltung Erkrath ist die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wichtig. Qualifizierte Bewerbungen sowohl von Frau und Mann sind daher wünschenswert, um einen ausgewogenen Anteil von weiblichen und männlichen Fachkräften zu erreichen bzw. sicherzustellen.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte nach dem SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns sehr über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für den postalischen Versand Ihrer schriftlichen Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappe berücksichtigen Sie bitte folgende Kennziffer und folgende Anschrift:

  • Kennziffer: 51-W-001
  • Anschrift: Stadt Erkrath, Fachbereich 11, Postfach 1154, 40699 Erkrath

Bitte beachten Sie, dass die eingereichten Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Bei elektronischer Übermittlung Ihrer Bewerbung verschicken Sie bitte nur Anlagen im PDF-Format und möglichst geringer Datengröße an das E-Mail-Postfach bewerbung@erkrath.de unter Angabe der genannten Kennziffer.