Sprungziele
Seiteninhalt
09.11.2018

Ehrung vor dem Rat der Stadt

Die drei Organisatoren des Trillser Straßenfestes – Gottfried Bander, Bernd Haferkorn und Paul Söhnchen – wurden in der Sitzung des Rates Anfang November von Bürgermeister Christoph Schultz und allen Ratsmitgliedern unter Applaus für ihr langjähriges Engagement geehrt. „Das Trillser Straßenfest ist das größte Straßenfest in Erkrath und das nun schon seit 30 Jahren. Das ist vor allem Ihrer tollen Arbeit zu verdanken“, erklärte Schultz.

Die drei Ehrenamtler, darunter Gründungsvater Gottfried Bander, bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Nach Jahrzehnten erfolgreicher Zusammenarbeit haben sie angekündigt, sich nach dem diesjährigen Jubiläum aus der Organisation zurückzuziehen. Daher wird für die kommenden Straßenfeste ein neues Team gegründet, für das wieder Erkratherinnen und Erkrather mit Leidenschaft gesucht werden. Ein neuer Verein soll dafür die besten Voraussetzungen bieten – die erste Informationsveranstaltung findet im kommenden Jahr am Mittwoch, den 09.01.2018, um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Hochdahl statt, zu der alle an einer Mitwirkung Interessierten eingeladen sind.

Hintergrund

Das Trillser Straßenfest wurde bisher von der „Interegssengemeinschaft Trillser Bürger“ organisiert und ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. 2018 feierte es sein 30jähriges Jubiläum – einst daraus entstanden, dass der Durchgangsverkehr zwischen Hochdahl und Hilden auf die neu gebaute Bergische Allee umgeleitet und die Ruhe für ein Fest genutzt wurde. Das Straßenfest wird von ortsansässigen Vereinen gestaltet und zeigt eine besondere Verbundenheit zum Stadtteil.