Sprungziele
Seiteninhalt
17.04.2020

Vorsichtige Lockerung der Corona-Maßnahmen

Nach dem Beschluss von Bund und Ländern bleibt die Kontaktbeschränkung zunächst bis zum 03.05.2020 bestehen. Dabei werden jedoch erste Regelungen der Coronaschutzverordnung vorsichtig gelockert. So dürfen auch in Erkrath ab Montag, den 20.04.2020, wieder Geschäfte bis 800 Quadratmeter Fläche öffnen. Die Schließung von Cafés, Gaststätten und Restaurants sowie Freizeit-, Kultur-, Sport- und Vergnügungsstätten bleibt jedoch in Kraft.

Bei der Ladenöffnung sind die empfohlenen Infektionsschutzmaßnahmen zu berücksichtigen: Darunter geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern. Die Anzahl von gleichzeitig im Geschäftslokal anwesenden Kunden darf eine Person pro zehn Quadratmeter der Verkaufsfläche nicht übersteigen. Eine Auflistung, welche Betriebe öffnen dürfen, ist der Coronaschutzverordnung vom 16.04.2020 unter „Dokumente“ zu entnehmen.

Auch Veranstaltungen, die zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dienen, wie zum Beispiel Aufstellungsversammlungen zur Kommunalwahl sind unter Beachtung der Infektionsschutzmaßnahmen wieder zulässig. Generell bleiben Veranstaltungen und Versammlungen allerdings weiterhin untersagt.