Sprungziele
Seiteninhalt
22.02.2018

Jugendschöffinnen und Jugendschöffen gesucht

Die Stadt Erkrath stellt eine Vorschlagsliste für Jugendschöffinnen und Jugendschöffen auf. Der Schöffenwahlausschuss des Amtsgerichtes Mettmann wählt dann aus dieser Liste Schöffinnen und Schöffen aus.

Für die nächste Amtszeit vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2023 hat der Jugendhilfeausschuss der Stadt Erkrath in seiner Sitzung am 02.05.2018 vier Jugendhauptschöffinnen und -schöffen (zwei Männer und zwei Frauen) sowie acht Jugendhilfsschöffinnen und -schöffen (vier Männer und vier Frauen) für das gemeinsame Schöffengericht beim Amtsgericht Mettmann, sowie weitere zehn Jugendhauptschöffinnen und -schöffen (fünf Männer und fünf Frauen) für die Jugendkammer beim Landgericht Wuppertal vorzuschlagen.

Dabei sollten alle Bevölkerungsgruppen nach Geschlecht, Alter, Beruf, und sozialer Stellung angemessen berücksichtigt werden. Die vorgeschlagenen Personen sollen erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein.

Bürgerinnen und Bürger, die sich für das Jugendschöffenamt bewerben möchten, müssen zu Beginn der Amtszeit das 25., aber noch nicht das 70. Lebensjahr vollendet haben und die deutsche Staatsagehörigkeit besitzen.

Bewerbungsunterlagen, sowie weiteres Informationsmaterial werden bereitgehalten beim Fachbereich Jugend der Stadt Erkrath. Die Frist zur Bewerbung läuft am 15.03.2018 ab.