Sprungziele
Seiteninhalt
22.04.2021

Stellenangebot Prozessanalyse

Die Stadt Erkrath – eine entwicklungsstarke Gemeinde mit rund 46.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, malerischer niederbergischen Landschaft sowie verkehrsgünstiger Lage, unmittelbar angrenzend an das Naherholungsgebiet Unterbacher See – sucht zum nächstmöglichen Termin unbefristet für die Stabsstelle Digitalisierung eine Prozessanalystin / einen Prozessanalysten (w / m / d) für Verwaltungsprozesse 

mit abgeschlossenem (Fach-) Hochschulstudium, vorzugsweise mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik, Verwaltungswissenschaften oder vergleichbar bzw. mehrjährige Berufserfahrung im Bereich des Organisations-, Projekt- oder Prozessmanagements; 

alternativ Beamtinnen / Beamte der Laufbahngruppe 2.1 oder Verwaltungsfachwirtin / Verwaltungsfachwirt mit abgeschlossenem Verwaltungslehrgang II mit themenübergreifenden Erfahrungen in Verwaltungsprozessen.

Den gesamten Ausschreibungstext finden Sie unter „Dokumente“.

Was erwartet Sie auf dieser Stelle

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Hauptverantwortliche Bearbeitung des Projekts „OZG Verwaltungsscreening“ mit dem Ziel, die Kernschlüsselprozesse der Verwaltung zu identifizieren und nach deren Optimierungspotenzialen zu priorisieren
  • ganzheitliche Begleitung von Optimierungsprozessen in den Organisationseinheiten von der Erhebung, über die Analyse bis hin zur technischen Umsetzung mit dem Ziel, analoge Verwaltungsverfahren in digitale und medienbruchfreie Prozesse zu transformieren
  • Erweiterung des Serviceportals Erkrath durch Erstellung neuer Online-Antragsassistenten auf Basis von Form-Solutions
  • Begleitung von Digitalisierungsprojekten anderer Fachbereiche als Vertretung für die Stabsstelle Digitalisierung und als beratende Stelle für die Planung und das Controlling von Digitalisierungsprojekten, gegebenenfalls als Projektleitung für verwaltungsweite Digitalisierungsprojekte

Was erwarten wir von Ihnen

Ihre persönlichen und fachlichen Voraussetzungen:

  • Erfahrungen im Bereich Prozessmanagement, Prozessanalyse, Prozessoptimierung, Prozessgestaltung (zum Beispiel mit nachgewiesener Zertifizierung im BPM)
  • Erfahrungen im Bereich der Prozessvisualisierung (zum Beispiel über PICTURE, BPMN 2.0) oder Erfahrungen im Bereich der Erstellung von Online-Antragsassistenten mit Form-Solutions
  • hohe Affinität zu und in der Praxis nachweisbar sichere Anwendung von Softwareverfahren in der Verwaltung (MS Office-Produkte, DMS, E-Payment, Intranet, Kollaborationsplattform, Serviceportal, u.a.m.)
  • strukturiertes und eigenverantwortliches Arbeiten sowie die Fähigkeit zum analytischen Denken
  • sicheres Auftreten und gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • sehr gute Team-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit
  • ein hohes Maß an Serviceorientierung

Besoldung, Entgelt, Arbeitszeit

Eine Eingruppierung kann bis zur Besoldungsgruppe A11 Landesbesoldungsgesetz Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) oder die Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) erfolgen. Die individuelle Eingruppierung erfolgt nach Prüfung der persönlichen Voraussetzungen. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden für tariflich Beschäftigte bzw. 41 Stunden für Beamtinnen und Beamte. Aufgrund der unterschiedlichen Schwerpunktbereiche (Prozesstheorie, technische Umsetzung) ist die Stelle auch in Teilzeit besetzbar.

Hinweise zur Bewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 16.05.2021.

Der Stadtverwaltung Erkrath ist die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen wichtig. Qualifizierte Bewerbungen sowohl von Frau und Mann sind daher wünschenswert, um einen ausgewogenen Anteil von weiblichen und männlichen Fachkräften zu erreichen bzw. sicherzustellen.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte nach dem Sozialgesetzbuch IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns sehr über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für den postalischen Versand Ihrer schriftlichen Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappe berücksichtigen Sie bitte folgende Kennziffer und folgende Anschrift:

  • Kennziffer: I/D-001-2021
  • Anschrift: Stadt Erkrath, Fachbereich 11, Postfach 1154, 40671 Erkrath

Bitte beachten Sie, dass die eingereichten Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Bei elektronischer Übermittlung Ihrer Bewerbung verschicken Sie bitte nur Anlagen im PDF-Format und möglichst geringer Datengröße an das E-Mail-Postfach bewerbung@erkrath.de unter Angabe der oben genannten Kennziffer.